Allgemeine Kosten für einen Evo in Österreich?

  • Hey Leute,

    ich hab mich gewundert was man so durchschnittlich fuer einen Evo zahlt... Also nicht fuer den Kauf von einen, das seh ich eh am Marktplatz und auf diversen Websites... aber sollte ich mal in der Lage sein, mir einen zu kaufen... womit muss ich rechnen was dann monatlich/jaehrlich fuer ihn anfaellt? Worauf muss man da alles achten? Also Steuern, Versicherung, Benzin etc...?


    Ich koennte mir vorstellen, dass es zwischen Modellen auch Unterschiede gibt... Deswegen koennte man die Auswahl auf 4er-6er und wenn moeglich auch 9er begrenzen... das sind die die am ehersten fuer mich in Frage kommen...


    Bin noch sehr unerfahren, also wuerd ich mich ueber eine informative Antwort freuen... kenne mich echt gar nicht aus :)

    Danke schonmal fuer eure Antworten!


    LG Ezequiel

  • Servus,


    Wegen Steuer, das zahlst in Österreich nach KW, also wenn er mit 206 KW (280 PS) typisiert ist, zahlst 1.514€ jährlich.

    Haftpflichtversicherung, da kommts an in welcher Bonus/Malus Stufe Du bist, und auch die Versicherung. Ich hab in der 0er ca 300€ jährlich gezahlt.


    Zum Sprit, bei normaler Fahrweise um die 13 L /100 km SuperPlus, sind also je nach Preis 20-25€ Sprit für 100km.


    Servicekosten sind nicht arg mehr wie bei anderen Autos, wenn man das selber machen kann.


    Reparaturen kannst bei den älteren EVO's mehr rechnen, und hoffen das es noch Teile gibt. Jedenfalls ist das meine Erfahrung von meinem Ver.

    Bei dem wurde viel mehr kaputt, wie bei meinen ganzen 6-7 Jahre älteren Mazda's.

  • Wegen Steuer, das zahlst in Österreich nach KW, also wenn er mit 206 KW (280 PS) typisiert ist, zahlst 1.514€ jährlich.

    hey, danke erstmal fuer die antwort, das hilft schonmal viel weiter!

    wegen steuer... gibts da irgendeinen ordentlichen rechner? irgendeine website die da gut is?


    Haftpflichtversicherung, da kommts an in welcher Bonus/Malus Stufe Du bist, und auch die Versicherung. Ich hab in der 0er ca 300€ jährlich gezahlt.

    wegen versicherung hab ich mir auch schon gedacht was da so ueblich ist... versichert man so einen evo normalerweise nur haftpflicht? also waere es nicht gescheiter oder lohnt es sich nicht den irgendwie besser zu versichern?



    Reparaturen kannst bei den älteren EVO's mehr rechnen, und hoffen das es noch Teile gibt.

    gibt es da viele moeglichkeiten in der steiermark/oesterreich solche autos reparieren zu lassen oder ist das schon ein problem?


    aber vielen dank schonmal fuer die infos! :)


    LG Ezequiel

  • hey, danke erstmal fuer die antwort, das hilft schonmal viel weiter!

    wegen steuer... gibts da irgendeinen ordentlichen rechner? irgendeine website die da gut is?


    Motorbezogene Versicherungssteuer 2021 | durchblicker.at



    wegen versicherung hab ich mir auch schon gedacht was da so ueblich ist... versichert man so einen evo normalerweise nur haftpflicht? also waere es nicht gescheiter oder lohnt es sich nicht den irgendwie besser zu versichern?

    Naja bei 4-6 wirst keine Kasko mehr bekommen, da zu alt.

    Auch für den IX muss man auch schon extra anfragen/begutachten lassen, obs den noch Kasko versichern.




    gibt es da viele moeglichkeiten in der steiermark/oesterreich solche autos reparieren zu lassen oder ist das schon ein problem?

    Hier bei mir in Niederösterreich gibts auch noch einiges an Teilen, jedoch mit Neuteile siehts da schon magerer aus. Ich sag Verschleißteile wirst eh fast immer bekommen, nur was halt dann darüber hinaus geht.

    Und einiges kann man vom normalen Lancer auch nehmen, nur da gibts auch nicht mehr allzu viele Schlachter.

  • Evo kauft man(n) weill man eine will. Und die kostet sollten da hinten anstehen. Wenn man sparen will, ein 1.9er 4er Golf mit 90PS kostet ca 50€ im Monat Versicherung. Stufe 0 :-)


    Also wenn Evo dann kaufen und sich erfreuen wie das Geld sich in Luft auf löst.

  • Ich sehe das wie Mitsu-Evo. Wenn man Anfängt zu rechnen ob man sich das leisten kann etc. dann sollte man sich etwas anderes zulegen. Einen Evo zu kaufen ist das eine, der Unterhalt etc. ist ganz ein anderes Thema.

    Die Evo Liebe ist und bleibt eine Kostspielige Angelegenheit. Wenn ich meinen 7er ein wenig jage etc. komm ich locker auf 17-20 Liter verbrauch auf 100km... daher habe ich mir den Evo auch als zweit Auto zugelegt als Daily hab ich einen Fiat Punto 1.2 Liter das ist ne Sparbüchse :-) ein Evo wird nie ne Sparbüchse sein es geht klar in die Richtung wie Mitsu-Evo schreibt: die Kohle löst sich einfach in Luft auf..... :-)

  • Besser als wenn er total planlos reinstartet und den Wagen dann nach kurzer Zeit wieder abstoßen muss unter Druck womöglich zu einem Spottpreis. Damit wäre auch niemandem geholfen, oder?

    Dass das ganze keine finanzielle Traumstory wird, weiß er wohl auch.

  • Das ist doch die gleiche Diskussion wie vor Jahrzehnten schon. Wenn jemand fragt, was ein EVO kostet, kommt immer die Aussage, wenn man sich das fragt, kann man sich ihn nie leisten.


    Was ist denn das für eine besch***** Aussage? Wie kauft Ihr denn beim Bäcker ein? "Nimm was Du willst, wenn ich den Preis wissen will, dann kann ich mir eh keine Brötchen leisten."

    Bei jeder Anschaffung will ich vorher wissen, was mich diese kostet und was ich für Fixkosten habe. Bei JEDER!

    Außer beim EVO, da isses verboten das zu wissen.


    What? :wall:

    Ich bin eh gerade vorgespannt, so langsam zweifle ich wirklich an allem.


    CH_Black7 : Du hast den EVO als Zweitwagen zugelassen, weil er teuer ist, und als Daily nicht geeignet.

    Warum? Weil Du es weißt!!! Und Ezequiel (Dein Nachbar heist nicht zufällig Toni? Sorry der musste sein, finde ich jedesmal geil wenn ich den Clip sehe) weiß es eben nicht und fragt. Woher soll er denn die Entscheidung treffen?


    Himmel Arsch...ich muß mal durchatmen und aufhören zu schreiben.


    Ich sag schonmal vorab: "Sorry" ;)

    "I thought it would be impossible to make a four door saloon more exciting than the old EVO IX but with the X.....they have!" Jeremy Clarkson :D

  • Geisterwind und Shotokan ich weiss wie Ihr das meint und Sorry wenn ich da so extrem rüberkam mit meinem Kommentar :-) Ich würde nicht Pauschal sagen wer rechnet ob man sich das leisten kann soll es lieber gleich sein lassen. Ich wollte mit meinem Kommentar eher darauf hinweisen das rechnen ist das eine die Realität ist dann ein anderes paar Schuhe. Ich habe vor gut 2 Jahren das erste mal überschlagen ob ich mir einen Evo als zweit Auto leisten könnte. Das Resultat war gar nicht so schlecht nur dachte ich mir wir oben erwähnt das rechnen ist nur eine Seite der Medaille somit habe ich weiter Geld gespart bis vor ca. 12 Wochen. Nun sehe ich selber wir mein Baby die Kohle vernichtet ^^ Man sollte das ganze einfach als Grosses ganzen Betrachten :-) und besser ein wenig Puffer einrechnen.

    Shotokan Danke für dein Sorry :-) ich fand es nicht schlimm :-) Ich denke genau das macht ein Forum aus verschiedene Meinungen/Ansätze/Sichtweisen auf ein Thema. Schlussendlich meinen wir es alle gut mit @ezequielnoe dass ist das wichtigste :-)

  • Es ist schon gut, sich vorher über die Unterhaltskosten zu erkundigen. So erlebt man nicht gleich die bösen Überraschungen.


    Ich sag mal bei gemütlicher Fahrweise im Alltag wird nicht viel mehr kaputt gehen, wie bei einem anderen alten Japaner.

    Ich bin damals meinen EVO V auch im Alltag gefahren. Je nachdem wie beim Geld ausgeben die Priorität liegt. Bei mir sind da die Autos sehr weit vorne 8o


    Kauft zb ein neues Auto, wenn da nicht die Garantie wäre, fährst mit dem bei Zeiten schlechter wenn was kaputt geht. Auch vom Wertverlust gesehen.

    Und ich bin auch der Ansicht, ein alter Japaner ist zuverlässiger wie ein neues Auto.

  • Ich will nie jemanden kritisieren, wenn ich was schreibe. Denn letztendlich gehe ich ja immer davon aus, dass wir mindestens eine Leidenschaft für Evos gemeinsam haben. Mal polemisieren oder übertreiben ist völlig in Ordnung, mach ich selbst auch bisweilen gern.


    Der Aufwand und Kosten hängen letztendlich auch immer vom Glück bzw Gebrauch ab: mach ich Tuning? Habe ich Pech und der Motor verabschiedet sich komplett? Wie sieht meine Familienplanung aus etc.pp..

  • Meinen ersten Evo bin jeden Tag gefahren. Hatte Ihn mit ca 110K am Tacho geholt. Verkauft nach 3 Jahren 170k am Tacho. Alltagsauto ist das Keines. Ich habe es dann nicht mal mehr besonders empfunden, da ich ja jeden Tag gefahren bin. Steuern in Ö ca.125€ .Sprit und alle 5000km Öl Wechsel kommen auch dazu. Ich würde das ding nicht mehr als Alltagauto haben wollen.



    Als Zweitwagen habe ich den jetzigen und das ist viel angenehmer. Jede muss es für sich entscheiden.

    Meine Aussage bleibt. Sparen und EVO das geht nicht.

  • Also ich hab immer mir 1000€ im Monat gerechnet rein für den EVO. Steuern in ö 140€, Verschleißteile und Tank je nachdem wie viel km du fährst.

    Allerdings habe ich bremsen, Öle ect. selbst gewechselt. Musst das machen lassen würd ich sogar über 1000 Euronen rechnen im Monat.


    Der große Nachteil ist hald, wenn der EVO Zweitwagen ist, kommen meist die Momente, in denen du deinen EVO brauchst immer dann, wenn du mit dem anderen Wagen am Weg bist...

  • Nach meinem Verständnis kommt das mit den 1000 oder sagen wir mal eher nur etwa 800-900€ im Monat nur so hin, wenn ich komplett ALLES aus den letzten 6 Jahren mit einberechne, also: Anschaffung, Steuer, Versicherung, Sprit, weitgehende Reparatur und Tuningmaßnahmen wie z.B.: Schmiedemotor, Fächerkrümmer, AGA komplett HJS, Getriebe re(pariert)vidiert, Bremsscheiben u. Klötze, Kupplung Exedy HyperTwin HD, Fahrwerk Öhlins R&T, zwei Satz Felgen, 5-6 Sätze Reifen, Heckdeckel mit Flügel, Unterbodenschutz Motor Carbon, Getriebeöle, Motoröl, Unterbodenbehandlung, neue Batterie, neue Frontscheibe, 2 mal TÜV glaub ich, Querlenker, Radlager, Spurstangen, und noch einige weitere Kleinigkeiten, komplett alles mit Arbeitszeiten, dann und nur dann komme ich auch so an die 800-1000, schätze ich mal (aber hier muss man auch beachten, dass nach initialer Reparatur und Anschaffung die Kosten auf Dauer natürlich sinken).

    Also es hängt auch viel vom Anschaffungspreis, deinen Bedürfnissen und Wünschen und deinem Pech oder Glück ab wieviel der so am Ende kostet. ;-)


    Beispiel auch hier Versicherungen wie oben genannt: ich zahle für Evo UND BMW528i gerade so um die 600€ im Jahr, ich weiß dass andere hier sehr viel mehr bezahlen. Ich gehe da allerdings auch volles Risiko: keine Teilkasko kein Nichts. Kriege im Fall der Fälle keinen Cent, nur der Unfallgegner ist selbstverständlich gedeckt.


    Also jeder beeinflusst durch sein (Fahr)Verhalten und Kaufgewohnheit/Kaufgeschick signifikant selbst seine Kosten.


    edit: wenn ich "Arbeitszeiten" schreibe, meine ich tatsächlich keine Werkstatt, das wäre natürlich ein eklatanter Unterschied ;-)

    11 mal editiert, da ich selber immer schon vergesse was alles gemacht war. :-D