Beiträge von Geisterwind

    Das wird spannend, wenn die ersten Wirbelstürme durch Europa pflügen und die Stahlseile von den herumfliegenden Rotorblättern der Windräder zerschnitten werden.

    Da mach dir mal keine Sorgen, bis dahin sind dein Haus und dein Auto und das AKW um die Ecke schon längst in die Luft geflogen. :facepalm:

    Doch, muss man in diesem Fall aber eher mit Intelligenz lösen.


    Was soll ich sagen, wir exportieren noch immer überflüssigen Strom.

    Nochmal es geht nicht um die Strommengen, sondern ums Strommanagement mal einfach gesagt, wie du ja auch sagtest.

    Lasse dich nicht zu sehr von solchen Zahlen wie Stromexport blenden.

    Wir zahlen jedesmal auch Millionen, wenn wir über unsere Nachbarländer Stromspitzen und Schwankungen abtransportieren müssen, um den Kollaps zu verhindern.

    Nein, es ist noch lange nicht intelligent genug. Und nein, das ein oder andere Gaswerk oder Pumpspeicherkraftwerk oder von mir aus H2 Produktion reichen als Puffer und Regler nicht aus. Stand Gegenwart. Unser Stromnetz steht zu den allergrößten Teilen immer noch fest im 19.Jahrhundert.


    Die Schwankungen treten so schnell auf, dass selbst schnell hochfahrenden Gaskraftwerke immer erst reaktiv wirken bzw. reagieren können. Daher brauch es eine übergeordnete, digitalisierte Stromflussausgleichssteuerung. Und davon sind wir noch weit entfernt.

    Sehe ich nicht so. Beispiele können zugleich Parabeln oder Gleichnisse über Vergangenheit und Gegenwart sein.

    Sie sind Indikatoren für eine Fehlkonstruktion der Gegenwart, welche in der Vergangenheit bereits bekannt war, die aber bis zu einem bestimmten, meißt radikalen oder signifikanten Ereignis, aber nie bereinigt wurden.


    Erklärt ohne nur eines dieser zahllosen Beispiele aus der Menschheitsgeschichte aufzuzählen. :bier:

    Zustimmen kann ich besonders dem Teil über E-fuels. Wenn wir diese nur aus grüner Energie herstelln könnten, wäre schon eine Menge gewonnen.

    Auch dies neue Wasserstoff Gel ist eine sehr interessante Sache. Vielfach effizienter als Batterien und man könnte dieses einfacher und ungefährlicher Betanken als Wasserstoff in seiner hochkomprimierten Gasform.


    Wenn wir endlich Kernfusionsreaktoren hätten, wär eigentlich alles gegessen mit: kaum radioaktiver Abfall, kein Co2, aber massenhaft Energie.

    Echt? Gibt größere Teslas (also klein sind die ja nicht), die auf "nur" 1,6 bis 1,8 Tonnen kommen? Gut, das nehme ich mal erstaunt zur Kenntnis.


    Doch jetzt wieder die andere Seite der Geschichte. Im Winter ist wieder liegt auch dass größte Problem. Der Tesla und auch mein zoe brechen bei -5crad und kälter teilweise echt extrem ein in der Reichweite, Teilweise steigt der Verbrauch bei normaler Fahrweise von 16kw auf 100km auf über 24kw und mehr und dass ist einfach ein No-Go . Wie hatten Mal -16crad und da konnte ich nur im Safe Modus fahren weil die Batterie einfach nicht warm geworden ist oder nur ganz langsam. Bei Kälte komme die Dinger echt an ihre Grenzen

    Richtig, ja danke, ich meine sogar dass in meiner sehr langen Auflistung von e-Mobiltät Nachteilen und Schanden, dieser Punkt noch fehlte. Ist ja wohl echt scheiße, das müssen die wohl auch noch in den Griff bekommen... lässt sich allerdings nur mit noch mehr fortschrittlichem Dämmmaterial oder irgendwelchen extra Heizkreisen lösen, denke ich mal, denn die Physik/Naturgesetze kann man nicht beliebig modifizieren. Außer Chuck Norris natürlich.


    edit: 2 Rechtschreibfehler korrigiert.

    Ja, okay interessant, aber man muss auch fragen, um WAS für einen Spritter es sich handelte: bei gleichem Gewicht muss das ja schon mindestens ein SUV oder son ganz neuer Riesen Audi oder BMW gewesen sein oder respektive ein Dodge Challenger oder so alle so um die 2,2 Tonnen schwer.

    Auch muss man hinterfragen Ersatzteilemässig: mit oder ohne Unfälle, Hersteller Service oder privat das was getauscht werden MUSS.

    Wäre da erst mal skeptisch bei einem solch signifikanten Unterschied. Und du sagtest ja auch "wenn man den Strom selber herstellt", d.h. das kommt wohl niemals so hinne bei Strom aus dem Netz.

    Trotzdem interessant, danke.


    Große Zustimmung findet dein Satz bei mir: "Doch diese ganze Rechnung macht halt echt nur Sinn, wenn man so oder so einen neuen Wagen kaufen muss und der Alte dann komplett entsorgt wird."

    Forum ist auch im technischen Bereich zum Diskutieren da. Wenn einer nicht diskutieren will und einfach nur toxisch reagiert, bin ich halt allergisch drauf.

    Der Sinn einer Diskussion ist ja auch nicht den anderen zu "bekehren". Wissen manche wohl auch nicht, ist immer gleich ein Angriff oder Verteidigung.


    Das EvoX vid wird wohl n ganzes Stück kürzer werden, nehme ich mal an... an sich ist so eine Aufteilung auch sinnvoll, da sich der Xer schon erheblich von den Vorgängern unterscheidet. Bin mal gespannt was JP da so erzählen wird, da er ja die älteren Modelle offenbar bevorzugt, also persönliche Präferenz mäßig.

    Ist eh ne Geschmackssache finde ich, kann ich verstehen, wenn man die älteren Modelle besser findet. Manche Fahrer können evtl. das niedrigere Gewicht besser ins Fahren umsetzen als andere Fahrer.

    Neh, sehe ich nicht so. Es war auch früher schon so, dass jeder meinte er wäre im Recht und Träger der einzig wahren Wahrheit.

    Ausserdem lese ich Dans Beiträge immer noch nicht in dem Sinne. Das steht da so nämlich nicht. Aber jeder wie er will.

    Nur, dass einige immer sich so beschweren müssen, wenn sie Gegenwind bekommen. Es ist ein Geben und Nehmen bis einer kein Bock mehr hat. Wieso einige immer alles uminterpretieren müssen, um für andere in die Bresche zu springen ist mir schleierhaft.


    Ja, und es ist immer noch ein Forum und hier werden Meinungen ausgetauscht, passt dir nicht? Too bad.

    Dann lies unseren Müll halt nicht. Hier, Kleisterwind kannste gleich blocken. :bier: