Evo und LPG

      Wenn ich sehe, was andere Autos teilweise für Probleme haben mit LPG...im Leben würd ich nicht umbauen.
      ​Wenn man nur so dahinschleicht funktionierts vlt aber wenns dann an die Vollgasfestigkeit geht, häufen sich die "Nachteile".

      ​Bei einem EVO würd ich das nicht ansatzweise in Betracht ziehen.
      "I thought it would be impossible to make a four door saloon more exciting than the old EVO IX but with the X.....they have!" Jeremy Clarkson :D
      Diese Diskussion wurde schon so oft geführt.
      Was soll das bringen?
      Wenn man Benzinkosten sparen will, sollte man sich keinen Evo als Alleinfahrzeug anschaffen. Ich würde nur Hubraumstarke Motoren~ab 4Liter auf LPG fahren, und schon gar keine Turbos.



      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Nach Regen folgt auch wieder Sonnenschein.
      Wahrscheinlich haben hier schon einige darauf gewartet bis ich hier schreibe, oder?

      Ich fahre seit 2014 mit LPG ohne Probleme. Weshalb habe ich mir das angetan?
      • weil ich meinen EVOVII als Daily fahre und jeden Tag Spaß haben will und nicht nur am Wochenende oder bei Schönwetterfahrten.
      • weil man oft auf Strassen unterwegs ist, die geschwindigkeitsmäßig beschränkt sind. Da ist es mir zu schade, Super Plus ohne Leistungsabfrage raus zu hauen.
      • weil ich mir im Vorfeld genauestens über das Thema LPG informiert habe. Ich fahre LPG nur zum "Dahinschleichen" und langsam beschleunigen bis max. 0,5 bar. Vollastfahrten erledige ich nur mit Super Plus - ist nur einen Knopfdruck (während der Fahrt) entfernt.
      • weil ich weiß, dass meine Anlage (1 Verdampfer) gar nicht die Vollastmenge liefern kann und weil die Anlage nicht genügend Überdruck hat um bei Vollast (1,6 bar) einzuspritzen.
      • weil ich mir eine Anlage gegönnt (und selber eingebaut) habe, die nicht mehr nachkalibriert werden muß, sondern sich selbständig regelt anhand der Daten, die vom originalen Motor ECU Steuergerät kommen. Vorraussetzung natürlich Dichteit auf Saug und Abgasseite.
      • weil es beim Tanken immer wieder lustig ist die verdutzten Gesichter zu sehen, wenn ich mit meinem EVO 2 Zapfsäulen bediene.
      Hab ich was vergessen? Sicherlich - aber dazu später.

      Gruß, EVOVIIStefan
      Geradeaus traut sich jeder schnell... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „EVOVIIStefan“ ()

      Das ist genau der Punkt, mit LPG taugt der Evo auch nur zum dahinschleichen. Da fahre ich lieber mit dem Daily-2.0TDI 200km/h auf der Autobahn, beschleunige immer voll durch und verbrauche trotzdem max. 7L Diesel anstatt mit einem LPG Evo rumzuschleichen und trotzdem weit mehr zu Verbrauchen. Wie oft nutzt man dann im Alltag den Spaß aus und schaltet auf Super+ um? Das verliert doch auch seinen Reiz. Selbst wenn man eine kurvige Landstraße als Arbeitsweg hat. Dann würde ich lieber 4x pro Woche den Daily nehmen und 1x pro Woche den Evo und dann die Sau raus lassen, anstatt an 5 Tagen mit einem LPG Evo rumzuschleichen nur um die Option zu haben ab und zu mal auf Super+ Gas geben zu können. Nicht falsch verstehen: nur meine Meinung! Generell sollte jeder den Evo fahren, den er selbst gern fahren will und nicht einen Evo, den fremde Leute in einem Forum gut finden. :thumbup:
      Jedem das seine. Jo - wobei ich sehr oft auf Super Plus umschalte - im Grunde genommen bei jeder Fahrt. Ich kann damit leben und finde es gut so, wie es ist. Übrigens - dahinschleichen geht bei mir bis 180 km/h - da fahre ich mit ca. 0,3 bar Ladedruck.

      Kann jeder machen wie er will , da hat "Falc" schon recht. Es gibt auch Tage, da fahre ich nicht mit LPG - um eben die Sau raus zu lassen.... :D
      Geradeaus traut sich jeder schnell... :D
      Hallo,
      ich denke mal ,das es wenige Menschen gibt die den EVO tagtäglich zur Abeit hin und wieder zurück bewegen. Dafür ist er einfach heutzutage nicht mehr gedacht und auch von den Spritkosten mal ganz zu schweigen. Für mich ist der EVO einfach nur Spassmobil,wenn ich einfach mal Bock habe ,hole ich ihn aus der Garage und habe 2 Stunden Spass. Für den Alltag habe ich einen Skoda Octavia Kombi Scout mit 200 Diesel PS----

      mitsufreund schrieb:

      Hallo,
      ich denke mal ,das es wenige Menschen gibt die den EVO tagtäglich zur Abeit hin und wieder zurück bewegen. Dafür ist er einfach heutzutage nicht mehr gedacht und auch von den Spritkosten mal ganz zu schweigen. Für mich ist der EVO einfach nur Spassmobil,wenn ich einfach mal Bock habe ,hole ich ihn aus der Garage und habe 2 Stunden Spass. Für den Alltag habe ich einen Skoda Octavia Kombi Scout mit 200 Diesel PS----


      Und wie oft war der Agr Kühler schon im ar.....?

      Sorry aber was deutsches im alltag geht nicht

      Ich persönlich fahre meinen Evo im Sommer ganz normal im Alltag! Bringe damit die Kleine in den Kindergarten und Fahre zur Arbeit und einkaufen!
      sehe da kein problem.
      Ladedruck ist durch nichts zu ersetzen, ausser noch mehr Ladedruck

      mitsufreund schrieb:

      Hallo,
      ich denke mal ,das es wenige Menschen gibt die den EVO tagtäglich zur Abeit hin und wieder zurück bewegen. Dafür ist er einfach heutzutage nicht mehr gedacht und auch von den Spritkosten mal ganz zu schweigen. Für mich ist der EVO einfach nur Spassmobil,wenn ich einfach mal Bock habe ,hole ich ihn aus der Garage und habe 2 Stunden Spass. Für den Alltag habe ich einen Skoda Octavia Kombi Scout mit 200 Diesel PS----


      Ich glaub unser Steffen (T4R) bewegt den Evo im Alltag am meisten :D . Wieviel km waren es jetzt? 400.000? :ugly:
      Nach Regen folgt auch wieder Sonnenschein.

      Pigo schrieb:

      mitsufreund schrieb:

      Hallo,
      ich denke mal ,das es wenige Menschen gibt die den EVO tagtäglich zur Abeit hin und wieder zurück bewegen. Dafür ist er einfach heutzutage nicht mehr gedacht und auch von den Spritkosten mal ganz zu schweigen. Für mich ist der EVO einfach nur Spassmobil,wenn ich einfach mal Bock habe ,hole ich ihn aus der Garage und habe 2 Stunden Spass. Für den Alltag habe ich einen Skoda Octavia Kombi Scout mit 200 Diesel PS----


      Ich persönlich fahre meinen Evo im Sommer ganz normal im Alltag! Bringe damit die Kleine in den Kindergarten und Fahre zur Arbeit und einkaufen!
      sehe da kein problem.


      Problem: Kurzstrecke. Auf Dauer findet das sicher kein Evo toll wenn er jeden Tag nur kurz läuft und nichtmal warm wird.

      Also ICH könnte meinen nicht als Alltagsauto nehmen, jeden Morgen nur 10 km zur Arbeit ist einfach zu wenig.

      Und wenn man viel Langstrecke fährt ist es einfach kostenintensiv (Sprit, Versicherung, Ölwechsel bzw. Wartung generell, Verschleißteile)
      Kann das shcon nachvollziehen, dass jemand LPG verbaut um das alles zu Umgehen und die persönlich passende Lösung zu finden.

      mal so nebenbei: was macht das eigentlich an Zusatzgewicht aus? Merkt man es denn so sehr?
      old Evos never die - they just get faster #teameugen

      Ponypower schrieb:

      mal so nebenbei: was macht das eigentlich an Zusatzgewicht aus? Merkt man es denn so sehr?


      Also ich merke es nicht wobei mein EVO nach dem Gaseinbau auf 350 PS gemappt wurde. Wahrscheinlich geht er noch besser, wenn die Gasanlage ausgebaut wäre...mir genügt es wie er jetzt läuft und das ist einfach klasse.

      Ist schon geil an der Tanke das Gas für 0,58 €/Liter zu tanken. Super Plus (für die Beschleunigungsfahrten, Vollgas Autobahnfahrten und für die Standheizung) kommt dann nur 1 x im Monat rein. Fahre täglich 66 km zur Arbeit (hin und zurück) und habe jeden Tag mega Spaß. Genau zu diesem Zweck habe ich den EVO und nicht das er in der Garage steht. Kann aber jeder machen wie er will.

      Mir gings vor allem darum, eine vernünftige Gasanlage zu finden, die funktioniert und sich selbst regelt bzw. korrigiert. Nachjustierungen wie die alte Anlagen von früher - nein danke. Habe die Anlage selbst eingebaut und darauf geachtet, dass alle Bauteile vernünftig installiert sind. Es kommt hier auf die Kleinigkeiten an wie z.B. Kabel verlöten und nicht verquetschen, alle gebohrten Löcher entgraten und lackieren, Rostschutz auftragen, im Ansaugkrümmer die Bohrungen für das Gas jeweils an der gleichen Stelle vornehmen, die LPG-Schläuche vom Rail zum Ansaugkrümmer in exakt gleicher Länge verbauen usw....

      Also ich bin zufrieden - brauche kein Flesh Lupe (wobei ich mich da echt frage warum manche Hersteller das vorschreiben. Wird doch eh nur bei den Einlassventilen aufgetragen - was ist mit den Auslassventilen?) und habe keine Kompressionsprobleme und das schon seit dem Einbau in 3/2014.
      Geradeaus traut sich jeder schnell... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „EVOVIIStefan“ ()

      Neu

      Ich kann es irgendwie nicht nachvollziehen wieso man das Bedürfnis hat den Evo als daily zu fahren. Selbst wenn ich LPG oder eine kostenlose Spritkarte hätte würde ich mir das nicht antun.
      In meinem Fall fahre ich 4 km ins Geschäft - das mag kein einziger Motor. Daher habe ich eigens für diesen Zweck einen E36 BMW gekauft. Zudem habe ich Parkplatzprobleme vor meinem Haus, daher musste ich ein kleines Auto kaufen.
      Als ich noch für Paar Monate einen Weg pro Richtung von 45km hatte, so würde ich ebenfalls die nicht im Evo fahren. Im Stau mit dem Evo zu stehen mit Schaltgetriebe - nein danke. Und mein ganzer Rückweg hat immer nur aus Stau bestanden, dafür ist ja Stuttgart bekannt.
      Jetzt könnte man natürlich den Evo 10 mit SST nehmen. Aber auch da stelle ich mir die Frage, wieso dies sein muss. Die sportlichen Vorteile eines Evos kann ich zu keiner Zeit nutzen, da ständig Verkehr. Und Komfort bieten sehr viele andere Modelle deutlich mehr. Weil nach einem stressigen Arbeitstag ist das letzte was ich will, in ein sportliches Auto zu steigen. Aber vielleicht bin ich mit meinen 31 einfach zu alt
      1. Platz Tuner GP 2014 Kategorie Youngtimer
      Hockenheim kleiner Kurs 1.11,8 Minuten - Mai 2014
      1. Platz Tuner GP 2015 Kategorie Limousine Turbo mit Zulassung
      Hockenheim kleiner Kurs 1.14,2 Minuten Mai 2015