Beiträge von mach1

    Solange man nur zum Spass fährt ja (=nicht entscheidend). Meiner ist auch original vom Gewicht, hab trotzdem meinen Spass. Der Evo ist von Werk aus ja schon ganz "ok".


    Dennoch ein paar Kilo weniger auf den Rippen steigern auch den Fahrspass, wie bei den meisten Sportarten. Nur irgendwann wird der Aufwand den man betrieben muss sehr intensiv. Dann ist man Rennfahrer oder hat sehr viel Geld übrig um ein paar mal ein paar Runden zu drehen und dann doch langsamer zu sein als ein Könner :). Das Potential des Fahrers ist in erster Linie entscheidend.


    (... Touris sind ja sowieso nicht zum erzielen von Höchstgeschwindigkeiten gedacht. Zu gewinnen gibt es auch nichts)

    Die Anschaffungskosten sind meiner Meinung nach Zweitrangig. Verbogene Querlenker, nicht nachvollziehbare Vibrationen oder Rost haben schon den ein oder anderen in den Ruin getrieben. Die laufende Kosten, selbst bei sauberer Basis, sind auch nicht ganz zu unterschätzen.


    Evo X sind mMn. Preis Leistungs Sieger: Performancetechnisch vorne dabei, im Schnitt nicht ganz so verritten weil jünger und ein paar Komfortfunktionen die keiner braucht (Stadtauglich:D).

    Man muss sich halt anhören, ob das überhaupt noch ein "echter" Evo ist.


    Der Evo 8 dürfte Platz 2 sein vom Preis/Leistungs Verhältnis. Sieht kernig aus. Gibts zu akzeptablen Preisen. Viele aber auch mit Tokyo Drift Style Mods und offener Ansaugung unterwegs. Oft ist da Rückbau angesagt.


    Evo 9 ist teuer, weil "der letzte den man haben will". Oder warum auch immer... ich hab ja auch einen. :thumbup:


    Alles davor ist noch älter und wird immer seltener. Entweder verritten, verbastelt oder "teuer" weil der Besitzer weiß was er tut und hat.


    Zusammengefasst:

    • Rost, Ersatzteile sind Geldvernichtung
    • penible Wartung ist notwendig
    • Mechaniker die sich umfassend mit Evos auskennen und den Wagen evtl. schon lange in Betreuung haben sind von Vorteil
    • nur Garagenautos
    • kein Wintereinsatz

    Gibt's schon wieder eine neue RR-Aktion und das MMD verschickt keine Briefe dazu? Kapiere es gerade nicht?! Das wäre dann die dritte in Folge sozusagen? Ich bin jetzt komplett verwirrt. Mit der Bitte um kurze Aufklärung. (Bin auch gerade im Urlaub, kein Briefkasten in der nähe)


    PS: Wenn es so ist, verlange ich irgendwann Schmerzensgeld von MMD ............. :warnung:

    Achso, eine Möglichkeit gäbe es... Kostet aber etwas viel Geld und Zeit und es gibt keine Garantie auf sofortigen Erfolg. Grob funktioniert das so: Einen Hesteller finden der die Teile nach ISO 9001 baut, Materialgutachten ausstellen lassen, diese dann prüfen lassen (je 2-4 Exemplare pro Bauteil dem TÜV überlassen für Zerstörungstest) und dann kannst du die übereinstimmend der StVO nach Einzelgenehmigung am Wagen nutzen. Wenn du dann eh schon dabei bist kannst du auch gleich eine ABE oder Teilegutachten beim KBA erwirken, dann können wir alle davon profitieren. :ugly:

    Um es kurz zu fassen: Es gibt keine Rexpeed Teile mit Gutachten. Und deine Freiheit richtet sich nach dem geltenden Recht. Um am Straßenverkehr teilzunehmen musst du dich den Regeln beugen. Man kann mit dem Wagen tun was man will, wenn man ihn nur auf privatem Grund bewegt/steht.

    Die Anbauteile haben keinen Nachweis oder sonst was und Carbon ist schön auffällig.

    Wenn die einen schon auf dem Radar haben, wie in deinem Fall, wird es schwierig im aktuellen Ist-Zustand.


    Konstruktiver Vorschlag:

    Ein sauberer Evo außen kommt nicht in Frage? Also erst mal weg vom Bullenmagnet Image. Ohne die Bilder gesehen zu haben schwierig zu bewerten, halte es aber durchaus in Eigenregie machbar. Im Motorraum die offene Ansaugung samt BOV weg und dann kommt man doch wieder ins rollen, selbst mit aftermarket Turbo. So könnte die Aktion auch finanziell im Rahmen bleiben.

    Die Dämpfer sind nicht die besten und die Domlager auch nicht!



    Nimm das Tein Gewindefahrwerk das ist relativ weich und angenehm zu fahren !

    Kw ist um Welten härter !


    Liest sich wie "Kauft aber denkt nicht nach". Es ging nicht um die besten und auch nicht um professionelle Rennsport Technik und auch nicht um "weiche oder harte Fahrwerke". Ich bin raus an der Stelle.

    Weil man dann auch für 1/6 des Geldes auch Federn für den gleichen Effekt holen könnte :)


    Ist aber nur meine Meinung. Mag jeder sehen wie er möchte. Ich hoffe dem Threadersteller hilft es trotzdem. :thumbup: