Beiträge von -Dome-

    OEM Blowoffs haben einen Bypass auf der Druckseite der das Ventil schnell öffnen lässt. Vorallem beim Übergang vom Saug Bereich in dem Aufgeladenen.


    Nachteil des Kanals ist das du auf die untere Kammer des Bovs zusätzlich Druck drauf gibst. Was bei schnellen Lastwechseln dazu führt das Spool verloren geht, hin und wieder sind die Bovs dadurch leicht undicht und lassen produzierten Ladedruck einfach über das Bov ab ergo weiniger boost. Die meisten Aftermarket Bovs besitzen so einen Bypass nicht das ist der Grund warum man oft ließt Blowoff hat 0.2 bar gebracht. Liegt einfach daran das man den Verlust eliminiert hat.

    Den Leistungszuwachs find ich schon auch enorm für keine Software und dafür dass Krümmer und Ansaugbrücke ja eigentlich nichts bringen bei der Leistung


    Was vermuten die Profis hier was diese Leistung generiert hat?

    Schwer zu sagen. Ich habe einen Serien Evo 9 nur mit Aga in 3 Zoll ab Turbo mit 340ps gemessen. Der Evo von JP war aber sohar Decat unterwegs. Klar der Auspuff hat gefaucht was schon Bedeuten kann das dass die Kartoffel war. Die Luftfilterkiste macht wenig Sinn. Ich habe erst eine Originale Luftfilter Kiste an ihr Limit gebracht (Deckel Rückseite offen). Das Limit war 6 sec 100-200 in einem Evo 9. Das sind aufjedenfall 600+. Ohne Kiste waren es dann 5,88 sec. Könnte es an einem Filter liegen? Unter Umständen ja. Hab verschiedene Einsätze getestet und manche haben selbst mit knapp über Serienleistung schon begrenzt.


    In Summe aber sehr schwer zu sagen da man für so eine Aussage jedes Teil einzeln hätte messen müssen.

    Machte nicht Matthias mit ner 54 mm Drosselklappe auf nem WRC 04-Ansaugkrümmer und etlichen anderen Teilen fast 800 PS ??

    Ja. Mit der WRC. Mit der OEM war er schonmal weiter. Ist aber schon ein bisschen her. Ich meine es waren 960ps (möge er mich korrigieren wenn es falsch ist).

    Für 500 PS reicht der originale Ansaugtrakt inklusive original Drosselklappe.

    Mit Gummischlauch wird das schon knapp (7-9) Luftfilterkiste geht mit Modifikationen aufjedenfall.


    Beim Evo 5 ist das sowieso nochmal ganz anders (Weg deutlich länger mit Bögen und der OEM Luftfilterkasten hat nur eine sehr kleine Ansaugöffnung im Radkasten.


    OEM Drosselklappe geht auch bei 900ps noch. Hat Matthias mal ausprobiert.

    Evoworks Intake bzw. 80mm. Hab damit schon 574 PS gemacht. Aktuell Teste ich 80mm Intake mit Evo 9 Lmm und die 6 ist schon gefallen. Sheet wird nachgereicht wenn er Final fertig ist.


    Ab 550 würde ich aber zu 100mm Raten da es die Größe dem Lader einfacher macht auf Drehzahl.

    Du brauchst eine Lösung mit Mut oder du blinkst aus wenn es um Fehler geht.


    Für Evoscan brauchst du ein entsprechendes Kabel. Welches du bei ihnen bestellen musst. Problem ist dann der Zoll der je nach dem wer es in die Finger bekommt das Kabel mangels CE Kennzeichnung ablehnt. Dann bleibt oft nur die Lösung das Tactrix 2.0 bei tactrix.eu zu kaufen (245 Euro oder so).

    Tolles Auto und sehr guter Preis.
    Wenn ich nicht schon einen hätte, würd ich mir bestimmt genau den kaufen.


    Riff Raff

    warum dürfen "andere" eigentlich erst ab einer bestimmten Anzahl an Beiträgen im Marktplatz Teile anbieten?
    Hat man diese Regel nicht eingeführt, um "solchen" Leuten nen Strich durch die Rechnung zu machen?

    Das habe ich mich auch schon gefragt. 10 Punkte für nen Thread (2 vorhanden) 5 Punkte für ne Antwort (keine 16 vorhanden).

    Also keine 100 Punkte laut Regeln.

    Wenn die Pumpe im Catchtank eine Relaisschaltung wie Serie hat musst du nichts umbauen. Wenn du die immer voll bestromst ist dein Benzindruck im Leerlauf und denn unteren Teillastbereich zu hoch ergo kannst du das Gemisch dann nicht kontrollieren. Nur ein anderer Regler würde dann nichts bringen da auch der Rücklauf zu klein ist.


    Am besten also so bauen:


    OEM Relaisregelung auf die Pumpe im Catchtank. Die Pumpe im Tank Vollgas in den Catch da ja der Überlauf vom Catch eh zurück in den Tank geht. Dann hast du keine Probleme.

    Mit Vorkat geht das aufjedenfall nicht.

    Also mit dem kompletten EU Auspuff nicht. Das OEM Turboknie stopft bei 385ps rum also erst später.


    Wenn du also eine Serie Aga montieren willst musst du entweder den Vorkat rausschlagen oder die USDM/JDM Downpipe montieren und den Flansch drehen. Bei 330ps sind die ganzen Vorkats alle geschmolzen. Für den Lader auf Dauer ganz super.


    Kein Problem.

    Das ist kein X.

    Er schreibt ja auch nix von 3.3 bar.


    Klingt so als würde der selber was nach regeln. Bsp Ladedruck kommt zu schnell er regelt runter. Dann ist es ihm zu wenig dann regelt er wieder hoch.


    Das Drehmomentlimit in der Ecu ist tiefer Serie.


    Zum SST.

    Im SST selbst ist das Limit Serie bei ab

    Gang 3 bei 525nm

    Gang 2 475nm

    Gang 1 410-450nm


    Das Overall Drehmoment Limit ist Serie bei 550nm.

    Er schreibt er hatte die Aussetzer früher max 2x im Jahr. Deswegen denkbar.


    Ich werfe noch den Schlauch vom Benzindruckregler in die Fehler runde.

    Passt nicht zu früher 2x im Jahr aber zu heftigen Cuts beim Übergang von Spool in richtig Boost.


    Ich weiß nicht woher der Threadersteller kommt. Wenn er nicht zu weit nach Augsburg hat kann ich gerne Mal schauen.


    Des weitern welche Spulen sind da drin? OEM oder Aftermarket/Erstausrüster?


    Wenn da keine OEM drin sind. Ich hatte es bereits bei ein paar Spulen in Erstausrüster Qualität die tatsächlich beim ersten Start schon gecuttet haben. Ich empfehle diese Grundsätzlich nicht.

    Könnte Boostlimit sein wenn schon öfter aufgetreten. Passiert das bei warm oder kalten Temperaturen? Im hohen Gang als 4/5 oder auch bei 2/3?


    Vorallem wenn du einen anderen Kat einbaust könnte es sein das er über das eingestellte Limit peakt.


    Kerzen wären kurze Ruckler/Aussetzer.


    Spulen tritt auf wenn die wärmer werden. Irgendwann ist dann so schlimm das er sich kaum noch fahren lässt.


    Batterie tot macht wenig Sinn da Lima immer noch Strom liefern würde. Wenn eher Lima.


    Hatte ich auch schon. Bei Vollgas waren da noch 11v. Das ist die Bude dann deutlich zu mager. Kann man aber mit Multimetermeter am richtigen Ecu Pin während der Fahrt messen.



    Ich schlage vor du ziehst mal den Stecker vom Ladedruckregelventil ab. Dann hast nur Dosendruck. Wenn dann keine hast kannst du aufjedenfall mal alles andere durch testen ohne Gefahr zu laufen das er dann stirbt.

    Was steht im Bußgeldbescheid? Die Polizei darf nur die Weiterfahrt wegen Gefährdung untersagen und ggf das Auto zur Beweissicherung sicherstellen. Alles andere geht über die Befugnisse der Polizei hinaus da sie keine anerkannten Sachverständigen sind. Das obliegt allein der Zulassungsstelle in Verbindung mit Tüv.


    Ladeluftkühler auf OEM zurück bauen. Zum Tüv fahren und Stempeln. Wirst paar TÜV stellen anfahren müssen weil viele das garnicht machen. Sollte in deinem Bußgeldbescheid ein Betriebserlaubnis Entzug stehen darfst du den Wagen allein nicht wieder in Betrieb nehmen. Nachdem dein Wagen aber bei keinem Sachverständigen war der von der Polizei beauftragt wurde wird da nicht viel sein. Im Zweifelsfall rufst den Polizisten einfach an.

    Das meiste wurde ja schon gesagt.


    Grundsätzlich ist das SST in Ordnung. Und hält auch ne Weile. Wie bereits erwähnt lösen sich die Magnete. Das aber aus ein paar wenigen Gründen. Es geht immer um Vibrationen an den Schaltgabeln.


    Haupttreiber:


    Gebrochene Verschlüsse in der Hydraulikeinheit. Diese würde ich bei einem Erwerb sofort prüfen. Die Einheit kann man relativ einfach demontieren und die Verschlüsse durch welche aus Edelstahl oder 7075 ersetzen.


    Der Drehmoment Dämpfer ist ein weiterer Faktor. Hier brechen die Federn und es klappert und Rattelt munter vor sich hin. Den gibt es leider nur mit einer neuen Kupplung oder man schickt ihn weit weg zum revidieren.


    Wenn ein Mapper in deiner Nähe ist könnte der auch den Abstand der Magneten loggen. Und die Konsistenz des Abstandes. Dadurch kann man Rückschlüsse ziehen auf die Festigkeit.


    Bei den Vorfacelift würde ich die Software auf Facelift anpassen lassen. Da Mitsubishi hier einige Sicherheitsupgrades und auch mehr Kupplungsdruck realisiert hat. Natürlich kann man dann noch die Software im Getriebe richtig anpassen. Supersport während der Fahrt rein ist dann möglich.

    Je nach dem wer das macht kann man die Schaltzeitpunkte anpassen auf den eigenen Wunsch, den Druck der Kupplungen kann man auch erhöhen.

    Das reduziert durch schnelleres Schalten auch die Temperatur.