Beiträge von Dzomba

    es gibt Leute, die kommen mit einem Tank 5 Runden... vielleicht liegts an der Programmierung?


    4Rd Hab ich noch nie geschafft. bei mir ists teilw Bergwerk schon so, dass ich Aussetzer hab.

    Wird mit Sicherheit auch einen Einfluss haben. Meiner ist beim oehlphil gemapped worden.
    Wie die Map im Vergleich zu anderen bekannten Namen aus dem Forum ist, weiß ich halt nicht.


    Bin aber halt auch noch ziemlich am rum Gurken, hab erst 7 Runden runter und muss die Strecke noch kennenlernen. Wenn ich mal wie du ordentlich reintrete in den Koffer, wird der Verbrauch schon wieder ganz anders aussehen.

    Ja leck mich fett…


    Zwei Runden Nordschleife, ca. 14L verbraucht. Macht dann ca. 32L/100km. 380PS und 30 Grad Außentemperatur auf PSS.


    Muss ich mir Gedanken machen das mein Evo kaputt ist, weil er so wenig schluckt? :ugly:

    Um hier auch mal meinen OfftopicSenf abzugeben… als ich mich für einen 9er entschieden hatte dachte ich so im Hinterkopf natürlich auch über die Werterhaltung nach und das es unbedingt ein LHD sein muss mit moderaten Kilometern. Eine einigermaßen gepflegte Historie ist in meinen Augen trotzdem ein absolutes muss, ist natürlich schwer wenn man sich was importiert aber ist ja auch wieder ein komplett anderes Thema.
    Worauf ich eigentlich hinaus wollte, mittlerweile ist mir die Werterhaltung für meinen Evo ***** egal.


    Ich will das Teil fahren und meinen Spaß damit haben. Wenn er in 10 Jahren nur noch 3 Ziegen Wert ist, ist das dann halt so.
    Ich werde mich in 20 Jahren daran erinnern, wie ich mit dem Wagen gefahren und wieviel Spaß ich damit hatte und nicht wieviel Geld ich mit dem Verkauf wieder reingeholt habe.


    Wenn du also wirklich vorhast das den Wagen anständig zu bewegen, dann wird es halt mal passieren das Kratzer reinkommen oder vielleicht mal eine Delle oder dann eben der Lack nichtmehr im Sammlerzustand ist.
    Mir persönlich wäre sowas lieber an einem Evo für 30k statt an einem für 40k, wenn du verstehst worauf ich hinaus will.


    Ich denke bei mir war es ein guter Spagat, der Wagen war von meinem Vorbesitzer wirklich anständig gepflegt aber er ist eben auch nicht so perfekt gewesen, das mein kein Bock mehr hat das Teil rauszuholen und damit über die Rennstrecke zu donnern oder ihn weiter auszubauen, weil ja auf Dauer der Werterhalt drunter leiden könnte.


    Gruß David

    So ich hab es doch schon eher geschafft, das Thema ließ mir dann doch keine Ruhe. :thumbdown:


    Variante 1: Gurtwinkeladapter von LaptimePerformance


    Das Problem hier, ist das der Winkel keine 90 Grad hat. Die angeschweißte Mutter drückt gegen/in den L-Adapter hinein sobald die Löcher zum verschrauben in der Flucht liegen. Wenn man jetzt verschrauben würde, beschädigt man nur den L-Adapter und die Schraube steht voll unter Spannung. Würde wohl mit einem 90 Grad Winkel in Verbindung mit der Sitztieferlegung passen.


    11B6CA3C-742F-4C28-A121-69FE3C3231BD.jpeg


    AE48B801-B952-44B7-BA3E-194C76263746.jpeg


    Variante 2: Gurtwinkeladapter Recaro Teilenummer 7213433.1 bzw. 7213433.1


    Das Problem hier, ist das der Winkel zu weit heraus ragt. Das ganze lässt sich zwar montieren aber nur wenn der Sitz fast bis ganz nach hinten gestellt ist. Sitzverstellung ist also nicht mehr uneingeschränkt möglich. Höchstens geeignet für Leute mit wirklich langen Armen und Beinen.

    Mit meinen 175cm funktioniert das aber kein bisschen, ich komme gerade so an die Pedale und die Arme sind fast komplett durch gestreckt, wenn die Hände auf 15 bzw. 21 Uhr am Lenkrad sind. Der Sitz ist dabei recht steil gestellt, also vorne hoch und hinten Tief.


    DD4F5333-F0BB-4ED5-99AF-5AC67CC712C7.jpeg


    92740995-FC7B-4268-98DC-FCF1C3B577CD.jpeg


    Option 3: M2 Motorsport UK Seat Adapter mit Sitzschiene und angeschweißter Mutter für den Beckengurt


    Hab kurzfristig das ganze Set von einem befreundeten Evo Fahrer ausleihen können.

    Das ganze funzt und ist idiotensicher in der Montage. Ausrichtung und Befestigung ist etwas tricky.

    Hab zuerst alle Schrauben locker gemacht, Sitz eingehoben und mit den 4 Schrauben seitlich fest gezogen.

    So hat sich der Sitz gut zentriert, am Schluss dann noch die Schrauben, die den Seitenadapter auf der eigentlichen Laufschiene befestigen, angezogen.
    Probegesessen = Wackelt nicht.

    4 Punkt Gurt und Gurtschloss von der Rücksitzbank eingeschraubt, funzt auch und stört nicht beim Sitzen.

    Sitzschiene lässt sich bequem nach vorne und hinten schieben!


    3D1E7B7B-DF59-4018-BC79-0A1635E91E56.jpeg


    E7FF5A5F-4105-4B2C-A064-34CF3DE05B41.jpeg


    3B937DE2-0E10-404A-95DA-401F953F6E95.jpeg


    F5DB6885-DF29-4718-85CA-A6A4A8057B19.jpeg

    Ich habe mich jetzt für Variante 3 entschieden, man könnte die anderen Gurtwinkeladapter wahrscheinlich irgendwie anpassen, neue Löcher bohren oder Biegen aber den Stress will ich mir nicht geben.
    Die M2 Konsole ist Plug und Play und für mein Empfinden ausreichend robust.

    Der Sitz wird Morgen ins Auto gehoben, um ihn fertig zu montieren.

    Falls Probleme auftreten, geb ich natürlich Rückmeldung.

    Anfang Februar hab ich einen Termin bei Knoop Motorsport, da soll das ganze dann abgenommen und eingetragen werden.

    Auch hier gibt es dann nochmal eine Rückmeldung meinerseits.


    Gruß David

    Mach mal ein Foto davon !

    Hab auch von Recaro verbaut ! Ich weiß nur nicht wie das verbaut war (schon zu lange her )

    Ich glaube das war mit Loch und Mutter verschraubt , wenn es mich nicht täuscht ,habe ich die Löcher auch für mich angepasst und der Verstellbereich ist etwas kleiner als original !!

    Bilder folgen am Sonntag, vorher schaffe ich es wahrscheinlich nichtmehr in die Garage.

    M2 ist Schrott. Kosten nix und eben auch billig verarbeitet. Hatte die drin, der Sitz hat ziemlich gewackelt.

    Ab Stange gibt es leider nichts empfehlenswertes für Schalensitze. Hab schon alles probiert.


    In der Schweiz gibt es eine tolle Firma, macht die perfekten Sitzumbauten inkl. Abnahme.

    Danke fürs Feedback!
    Hattest du die Probleme mit einem PolePosition oder ist ein anderer Sitz verbaut gewesen und inwiefern war das ganze wackelig? Wackelig weil viel Spiel zwischen Konsole und Sitz oder weil die Konsole beim fahren stark federt und wankt?
    Eine starre, geschweißte Sitzkonsole wäre mir auch am liebsten aber dazu komme ich wohl erst, wenn eine Zelle ihren Weg ins Auto findet…


    Gruß David

    So kurzer Zwischenstand, zwei Gurtschlossadapter getestet und keiner der beiden funzt. Ersterer ist von LaptimePerformance und lässt sich überhaupt nicht montieren (Löcher zum Verschrauben liegen nicht in der Flucht) und der zweite ist von Recaro direkt. Der eckt aber an der Sitztieferlegung an, sprich ich kann den Sitz nichtmehr ganz nach vorne schieben = komme also kaum an die Pedale.


    Bevor ich jetzt noch weiter unnötig Geld rausschmeiße, eine Frage:

    Hat einer Erfahrungen mit den Sitzadaptern von M2 Motorsport UK?

    Ein Bekannter hat die montiert aber der hat die Recaro SPG drin, die sind ja schmaler als die PolePosition. Hab bedenken das ich wieder Probleme beim montieren bekomme.


    EDIT:

    Nächste Frage, falls die Adapter passen:

    Krieg ich den Mist irgendwo eingetragen, hat das schon einer hinter sich gebracht?


    Gruß David

    Hier mal meine Eindrücke, als blutiger Amateur im Bereich Evo. Für mich ist der ganze Wagen von A bis Z, ein Fahrdynamisches Highlight.
    Wer hätte es gedacht?

    Kann leider nicht viel zu Serien nahen Wagen sagen, verfälscht natürlich die Meinung und die Eindrücke aber hier mal trotzdem.
    Lenkung ist mega präzise, leichtgängig und doch gleichzeitig sportlich „schwer“. Hydraulische Servo FTW, diese elektronische Unterstützung aus modernen Autos gibt es mir einfach nicht so.

    Traktion ohne Ende, es ist immer wieder erschreckend wie schnell man Kurven fahren kann. Wenn man davor nur Heckantrieb gewohnt ist, eröffnet sich eine komplett neue Welt.

    Man kann das Teil so gnadenlos durch die Kurve hämmern und wenn man denkt, man hätte doch jetzt mal die mechanische Gripgrenze erreicht, dann geht eben noch einen Ticken mehr.

    Immer am Gas bleiben, nicht bremsen oder verzögern und einfach den Pin runter, so fühlt sich das am besten an.

    Extrem ungewohnt für mich aber nach wie vor, das AYC. Fühlt sich beim heraus beschleunigen aus engen Kurven, für einen kurzen Moment fast so an als würde das Heck kommen und dann drückt es einen einfach nur wie auf Schienen, durch die Kurve.

    Beschleunigung und „Rohheit“, auch ein großes Highlight. Es braucht keine 500PS um den Evo anständig anzuschieben oder gute Zeiten auf der Renne zu fahren.
    Selbst mit einem 7er mit Serien Leistung und paar Modifikationen wie Fahrwerk und Bremse hat man einen Heiden Spaß und das Teil schiebt amtlich nach vorne.
    Die Tage erst wieder eine kurze Runde mit meinem 9er gedreht.

    Das erste mal fahren nach 3 Monaten und diesmal mit 85kg weniger Fahrzeug Gewicht. Mir hat das Teil so dermaßen die Falten aus dem Gesicht gedrückt, ich will garnicht wissen wie sich das anfühlt wenn beim Evo mal 400, 500 oder 600PS am Rad anliegen! (OK, ich würde es schon gerne mal wissen :ugly:)

    Diese Autos sind einfach zum fahren da, es sind Fahrdynamik Maschinen und ich hab noch nie im Evo gesessen und mir gedacht:

    „Heute fahre ich aber mal ganz entspannt“.
    Es geht einfach nicht!

    Jede Fahrt ist ein Highlight, der rechte Fuß ist gefühlt immer schwer und man hat immer das Gefühl in einem Rennwagen zu sitzen.

    Das Feeling hat mir noch nie ein Auto in der Art und Weise gegeben. Alles ist sehr direkt und fühlt sich kompromisslos sportlich an.


    Gruß David

    Wie ohne_h schon geschrieben hat, einfach mal an den Hersteller wenden. Kostet 59 Goldstücke. Informationen über Gutachten stehen ganz dick auf der Startseite.


    Grüße David

    Doofe Frage: man braucht für sowas ein Gutachten? Braucht man jetzt auch noch für nen anderen Sitzknauf oder ne Sitzmassagematte ein Gutachten?:gruebel:

    Hab mich darüber beim DEKRA Prüfer/ Ingenieur meines Vertrauens informiert.
    Laut ihm ist eine Eintragung nicht nötig, weil der Shifter keinen Eingriff in das Abgas-/ Emissionsverhalten hat.
    Er hat aber auch gesagt das er trotzdem dazu rät, wenn man die Möglichkeit hat (in seinem privaten KFZ ist er auch eingetragen).
    Im Zweifel kommt es in einer Kontrolle einfach besser wenn auch sowas im Schein steht, man erspart sich eben unnötige Diskussionen.
    Und um ehrlich zu sein sieht das Teil für einen unwissenden und außenstehenden ja schon recht wild und martialisch aus.
    Wer nicht weiß was das ist, der wird da eben schnell skeptisch und versucht einen Strick daraus zu drehen.


    Grüße David

    Hi,


    Also bezüglich des Einbaus kann ich dir nichts genaueres sagen. Bei meinem 9er sind H&R Stabis an der VA und HA verbaut.

    Bietet einerseits mehr Möglichkeiten dein Setup besser einzustellen aber auch mehr Möglichkeiten das Setup „unharmonischer“ zu machen.

    Stabis sollen ja die Wankkräfte besser kompensieren bzw. verteilen, auf der Strecke wird man da mit absoluterer Sicherheit große Unterschiede feststellen.
    Machen das Setup aber auch schnell spitzer. Positiv wäre noch das man das Untersteuerverhalten der Evos verringern und das Heck aktiver werden lassen kann.

    Ob du dein Wagen so weit im Grenzbereich bewegen kannst, um das herauszufahren weiß ich halt nicht.
    Ich kann es definitiv noch nicht.

    Das sind jetzt nur meine Amateurhaften Eindrücke, denke da werden einige hier, deutlich kompetenter antworten können.


    Gruß David

    Hi Leute,

    da meine Wohnung in ein Teilelager mutiert ist, würde ich gerne ein bisschen Platz schaffen.


    Ich biete hier die Innenausstattung (Sitze+Rückbank) aus meinem Evo IX GSR LHD an.


    Das Material hat knapp 90.500km gesehen. Zustand der Rücksitzbank ist eine solide 1-.

    Der Beifahrersitz ebenso, minimalste Falten in den Wangen und keine sichtbaren Kratzer oder Macken.

    Der Fahrersitz ist in einem guten Zustand.
    Eine 2 bis 2- würde ich sagen. Kleine Falten an den Wangen und kleine Schrammen an der Innenseite des Sitzes.


    Alles frisch mit Lederpflege und Reiniger behandelt.


    Falls Interesse besteht und erwünscht, können Nummern ausgetauscht werden und ihr bekommt weitere Bilder oder Videos geschickt in besserer Qualität.


    Selbstabholer sind wünschenswert, möchte nur ungern den ganzen klobigen Kram einpacken und verschicken müssen.


    Preislich setze ich mal bei 1250€ VB an, hier sind Innenausstattungen schon für mehr und für weniger angeboten worden.


    Standort: 67071 Ludwigshafen am Rhein


    1F881EC0-583D-4529-8B3D-1D962D4C15AA.jpeg


    0999B929-D183-4C7B-AFEE-DFECAF4CD56E.jpeg


    3A629666-5DA3-4489-A7D6-1017A9593984.jpeg


    C6EDBA5B-C115-48E2-BE98-AF1D76A2EE3B.jpeg


    AE7A01E8-F0DA-4B70-87F8-1BD9BA132E7C.jpeg


    491F3A98-45A0-4EC8-9009-5FCA203D19F1.jpeg


    B5A38DA1-95E9-4A91-8644-4036BD794F83.jpeg


    F38C71B6-FA90-4AAB-8394-1DC4ABF2EDB0.jpeg


    66CD8CEC-19D8-4771-A64A-48B2CB46A871.jpeg


    71293256-33C9-4C80-85CC-75077E1E1FF5.jpeg

    Grüße,

    David

    Hi Leute,


    Bei mir sind Recaro PolePosition in Verbindung mit der EvoWorks Sitztieferlegung und Takata 4-Punkt Gurten in der SnapOn (zum einklinken mit Ringschrauben) Variante verbaut.


    Einbau hat soweit funktioniert, einziges Problem ist die Befestigung des Beckengurtes an der Mitteltunnel Seite.


    Hab bisschen gestöbert aber die letzten Threads dazu sind ziemlich alt und wirklich aufschlussreich waren sie leider auch nicht für mich.


    Einige von euch werden ja das gleiche Problem gehabt haben, mich würde interessieren wie ihr das TÜV-Konform gelöst habt.

    Die Anbindung vom 3-Punkt Gurt ist für mich nicht so wichtig, wenn Takata und Poles abgenommen sind, schmeiß ich die alten Gurte auch noch raus.


    Hab mich bei den Bildern mal ein bisschen künstlerisch ausgetobt, bitte nicht lachen war schwerer als man denkt.


    Option A:

    Platte mit angeschweißter Mutter an Mitteltunnel schweißen lassen, Ringschraube rein und Beckengurt einklinken. Würde nur ungern durch den Mitteltunnel bohren und dann mit einer Konterplatte arbeiten.


    8C39CD8E-A3C1-48C7-BD7A-0BC7FF4FDE12.jpeg


    Option B:

    Passende Ringschraube in M10x1.25 nehmen und anstelle der normalen Schraube zur Befestigung des Sitzes verwenden. Dann dort den Gurt einklinken. Problem ist hier das ich ums verrecken keine Ringschraube mit diesen Maßen im Internet finde und nicht weiß ob ich das beim TÜV so durchkriege.


    6BDD347D-D5AE-4B1C-B7C1-87C2A3E607B9.jpeg


    Option C:

    Adapterkit von z.B Schroth verwenden um entweder: SnapOn auf BoltOn zu tauschen oder wie im Bild zu sehen eine BoltOn Öse zu haben welche dann zurecht gebogen wird. Problem hier, ich hab kein Plan an welcher Stelle das ganze eingeschraubt werden könnte und ob das dann im Ernstfall auch hält. Was der TÜV davon hält ist auch fraglich.


    4DC84C43-96CE-4DE4-8177-92F06AA30AA3.png

    10415363-FCA7-4C1B-9B53-A670F460491F.jpeg


    Hoffe mir kann da jemand weiterhelfen oder vielleicht gibt es auch andere und einfachere Möglichkeiten, das ganze umzusetzen.


    Grüße,

    David

    Hi Flo,

    wenn du auf der Suche nach Teilen bist oder etwas verkaufen möchtest, stellst du das am besten in den „Marktplatz“ Bereich. Wenn du dafür noch nicht freigeschalten bist, bring dich ins Forum ein und sammle Punkte. Du kriegst dann einen Zugang.


    Grüße David

    Hi Leute,


    kurze Rückmeldung zu dem Thema, vielleicht ist das für den einen oder anderen hilfreich.

    Hab bei David Schröder von der Zürich Generalagentur angefragt. Netter und kompetenter Ansprechpartner. Hat viele Kunden im Motorsportbereich und dementsprechend Erfahrungen in dem Bereich. Einfach mal Googlen. Tourifahrten (und ein weiterer wichtiger Punkt auf der Renne: grobe Fahrlässigkeit) sind versichert, Voraussetzung ist natürlich das an eurem Koffer, alle Umbauten eingetragen sind...


    Grüße,

    David

    Ich war bei der HUK, genau die Versicherungsunterlagen gelesen und damals zu dem Ergebnis gekommen, dass es damit gedeckt ist. Solange du nicht grob fahrlässig handelst sollte das passen, denn es ist eine öffentliche Einbahnmautstraße nach StVO. (Rechtsfahrgebot, angemessene Geschwindigkeit usw.)


    Einen Freifahrtschein oder Rechtsberatung kann ich nicht dafür geben.


    PS: Schweizer fahren immer ohne Versicherungsschutz, solltest schauen, dass dir keiner von denen rein fährt. :)

    Mit dem Gedankengang bin ich auch an die Sache ran. Wenn man die AGB‘s vom Nürburgring und die der HUK nebeneinander legt, sieht man ja das sich die Absätze fast aufs Wort gleichen. Wenn man bisschen Verstand hat, sollte es eigentlich klar sein, dass Touris inkludiert sind aber wir wissen ja alles wie es im Ernstfall läuft. :rolleyes: Aber schonmal beruhigend zu wissen, das du es so gehandhabt hast.


    PS: Und danke für den Hinweis Tobi. Ich versuche einfach schneller zu sein als die Schweizer. Dann passiert schon nix, haha. :)