Beiträge von M.D

    hallo, bin gerade auf der suche nach steuerzeiten und ventilhub der originalen evo 8 nockenwellen, dabei bin ich über sogenannte "evo 8 mr oem" nockenwellen gestolpert.

    Daher meine frage, gibt es generell verschiedene originale nockenwellen bei evo 4-8 und wenn ja, welche daten haben diese? :gruebel:


    Mfg!

    Hy, da bei meinem us evo8 aus 2004 mit original 280ps die 3. Einspritzdüse einen fehler hat,
    (ist nicht ganz dicht, tropft nach, ultraschallreinigung erfolglos)
    Bin ich darauf aufmerksam geworden, dass es scheinbar 2 unterschiedliche evo-düsen gibt


    .) mdl560 inp-401 violett (bei mir verbaut)
    .) mdl560 inp-020 orange


    Allerdings finde ich im netz keine informationen wo, welche düsen verbaut sind!


    Mdl 560 ist ja die mengenbezeichnung ("die düsengröße")


    worauf bezieht sich die inp zahl?


    Sind die düsen kompatibel ohne das mapping anzupassen?


    Von welchem hersteller sind die düsen?


    Gibt es die düsen noch neu?
    Ev. Weiß sogar jemand den preis?


    Bin um infos dankbar, da ich im internet keine weiteren infos mehr gefunden habe


    Herzlichen dank!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    Falls ich arrogant gewirkt habe, möchte ich mich entschuldigen, das war keinesfalls meine absicht, ganz im gegenteil, ich bin für jegliche hilfe dankbar!


    Bei den amis gibt es ja gleichzeitig das große problem mit der niedrigen klopffestigkeit von deren benzin!
    (Liegt meines wissens nach bei 87okt??)


    Gibt es zum "autobahnproblem" keine anderen "mechanischen" lösungen?
    Ich kenne den evo brennraum nicht, aber das bearbeiten bzw. Entfernen ev. Vorhandener Klopfnester könnte ja abhilfe schaffen


    Bei älteren generationen der vag 4ventil zyl.köpfe bringt das sehr viel!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    Im 5gang obenraus einfach ld zurücknehmen sollte ja schon sehr viel helfen!


    Abgesehen davon muss ja die ansauglufttemp.korrektur auch ihren Teil dazu beitragen dies zu unterbinden.


    Ich glaube eher das Problem liegt in der brennraumtemp., welche natürlich viel höher steigt umso länger man volllast fährt, diesen Faktor kann man meines Wissens nach auch nur (wie t4r bereits erwähnt hat) durch weniger vorzündung vorbeugen


    Die klopfregelung sollte ja, nur im fall der fälle wenn etwas nicht stimmt, den motor vor dem vorzeitigen ende bewahren, dauerhaftes fahren in der regelung sehe ich als untragbar, denn wenn die regelung arbeitet hat das klingeln ja bereits begonnen!


    Ahnliches habe ich bereits bei der breitbandlambdaregelung von einer freiprog. Gesehen, hier wurde eine lsu4.2 damit beauftragt den kompletten ve table zu ersetzen, einzig der vollastbereich wurde abgestimmt!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    -Dome-
    1.Jetzt verstehe ich auf was du raus willst!
    2.warum ändert man die klopfregelung?



    T4R
    1.Hierfür wäre im tephramod eine passende funktion für die adaption einzelner gänge vorhanden wenn ich mich recht erinnere!?
    2.im 5.gang bei 270kmh im sommer, was wird hier zum problem?
    Egt oder klingeln?
    Wenn er zu klingeln beginnt, ist die klopfregelung nicht in der lage das schlimmste zu vermeiden?

    Ich verstehe eure bedenken, dennoch fühle ich mich (auch wenn es der 1.evo ist) in der lage meinen evo selbst abzustimmen!


    Weiters vermute ich das die seriensteuerung des evo 8 leichter abzustimmen ist als eine freiprog.-spritze ohne klopfregelung usw.


    Das ich ein profi im abstimmen von turbomotoren bin habe ich nie behauptet, wenn ich allerdings die mappings div. Anderer fahrzeuge ansehe, welche von angeblichen vollprofis abgestimmt wurden wird mir übel!


    Genau durch die adaption dieser nichtso tollen abstimmungen (klingeln, zu mager, zu fett, schlecht abgestimmte beschl.anr., teillast zuwenig vorzü. Und daraus resultierenden zu hohen egt Usw.)
    habe ich für meinen teil genug vertrauen in mich, um die abstimmung von MEINEM fahrzeug selbst vorzunehmen,


    Hierraus erhoffe ich mir natürlich meine erfahrung ausbauen zu können, was ich allerdings nicht kann wenn ich die arbeit vergebe und es von einem tuner machen lasse der natürlich nicht die zeit/lust hat mir alles zu erläutern.




    Zurück zum eigentlichen thema!


    Ich hatte am anfang das problem den tephramod nichteinmal öffnen zu können,
    Dieses habe ich aber bereits gelöst (ich hatte die datei in einem falschen ordner downgeloaded!)


    Weiteres problem, habe ich in meiner jetzigen abstimmung weniger vorzündung als serie?
    (Werde eine serien map suchen und vergl.)


    Bedenken wurde von dome bzgl. Falscher werte bei falschem tephramod geäußert
    Habe die thematik verstanden, allerdings denke ich das selbst wenn die vorzündung im map richtig beziffert ist und im endefekt aber falsch ausgeführt wird (durch falschem mod)
    Müsste die klopferkennung ja trotzdem ansprechen, liege ich da richtig?


    Und zu guterletzt, wie kann ich erkennen ob der mod richtig ist oder nicht?
    Mir würde z.b. einfallen mittels zündlichtpistole zu kontrollieren ob map und zündlicht zusammenpasst?!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    Ich denke die daten passen, injektorgröße standgasregelung beschl.anreicherung usw. Sind großteils gleich,
    VEtable ist fürs erste nicht so wichtig, außerdem kann man sie ja mit dem bigmap translator adaptieren.


    Mich würde interessieren ob der zündungs table dem originalen entspricht,
    denn in dem table vom tephra ist mehr vorzündung programmiert als in der map die ich aus meinem fahrzeug ausgelesen habe


    Mein fahrzeug ist allerdings schon auf 1,6bar abgestimmt, also sollte ja auch die zündung abgestimmt sein (also mehr vorzündung als serie), eine serien map habe ich allerdings nicht, mit der ich meine map vergleichen könnte!




    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    und dabei ist es auch jederzeit möglich seine ECU zu bricken


    Spaß beiseite, wo genau liegt jetzt eigentlich dein Problem?

    Ich blicke nicht durch wie ich den tephramod zum laufen bringe!


    Mapping aus dem fahrzeug auslesen funktioniert, anderes mapping einspielen auch, mapping ändern geht auch!


    Ganz einfach gesagt weiß ich nur nicht wie ich vorgehen muss um den punkt tephramod im mapping zu bekommen, um z.b. den mapswitch via ICS zu realisieren.


    Die passende Tephramod map hab ich auch schon in ecuflash geladen, allerdings ist die datei im ecuflash leer, keine kennfelder zum anwählen usw.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    Was verstehst du unter einer genauen vorstellung?


    Ist es nicht so, dass man den tephramod aufspielt mit dem mapping das zuvor von dem steuergerät ausgelesen wurde,
    Um im anschluss das gleiche mapping zu haben, mit ausnahme der zusätzlichen tephra-funktionen!?


    Oder verstehe ich das falsch?


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    Wenn das schon nicht klappt würde ich davon abraten da selber rumzutun.
    Da wird es schlussendlich günstiger wenn zu jemand gehst der sich damit auskennt.

    Danke für den, sicher gutgemeinten, rat
    Der hilft mir jedoch nicht viel weiter!


    Erfahrung in sachen abstimmung sind vorhanden, habe schon mit diversen freiprog.stg's gearbeitet.


    Auch die abstimmung meines evos habe ich bereits überarbeitet, jedoch hätte ich gerne weitere optionen bzw. Funktionen wie z.b. mapswitch zur verfügung!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    hallo!


    nach unzähligen stunden suche im www bin ich mit meinem latein am ende!


    ich versuche herrauszufinden wie ich mein motor-steuergerät mit dem tephramod v7 modifizieren kann, allerdings reicht scheinbar mein englisch nicht um eine passende anleitung auszudeutschen, deshalb suche ich hier hilfe!


    fahrzeug: evo8 usdm bj.04 Internal ID: 94170015
    tactrix1.3, ecuflash und evoscan vorhanden


    gesucht wird eine anleitung wie ich genau vorgehen muss um die tephramods in meinem fahrzeug nutzen zu können.


    Mfg aus österreich! :popcorn: