Beiträge von cyko

    Mich wundert es beim lesen das hier nur Castrol angepriesen wird.

    Ich meine es gibt ja genug andere Namenhafte und Qualitätive Hersteller von Öl die ebenso ein 10w60 Öl anbieten. Liqui Moly, Rowe, Motul etc.

    Folgendes entnehme ich ASA, wobei es auch diverse Einträge in den Legnum EC5 Foren gibt bezügl der Unterschiedl. Übersetzung zwischen AYC und S-AYC.


    Daher komme ich ja erst darauf.


    Ich habe zZ ein Verteilergetriebe und AYC Diff vom Legnum VR-4 EC5W liegen.


    Über Fahrgestellnummer spuckt mir ASA wie beim Evo 5 AYC Diff eine Übersetzung von 3.312 aus.



    Ich glaube wir reden aneinander vorbei oder ich verstehe ich euch Falsch.


    Machen wir es einfach.


    Ja / Nein Fragen (sind folgende Kombinationen möglich)


    Evo 8 Getriebe - Evo 5 Verteilergetriebe - Evo 5 AYC Diff


    Evo 8 Getriebe - Evo 5 Verteilergetriebe - Evo 8 S-AYC Diff

    Ich definiere das ganze mal etwas genauer.


    Evo 8 Motor / Evo 8 Getriebe / Evo 5 Verteilergetriebe / Evo 8 S-AYC


    oder ist es nur so möglich ?


    Evo 8 Motor / Evo 8 Getriebe / Evo 5 Verteilergetriebe / Evo 5 AYC


    Ich würde mich über ein paar Antworten zu meinen Vermutungen oben freuen.

    Hallo.
    Es stellen sich mir ein paar Unklarheiten umso mehr ich mich mit dem Thema beschäftige.


    Ich schreibe einfach mal drauf los.(Bitte korrigieren bzw. ergänzen)


    Die Befestigungspunkte des Verteilergetriebe sind gleich - ACD / VCU / Torsen / Kegelrad.
    Dementsprechend kann ich einem Evo V ein Evo VIII Getriebe verbauen mit dem Evo V Verteilergetriebe.


    ASA entnehme ich dem Center Diff eine Zähnezahl von N-77 sowohl beim Evo V als auch Evo VIII Getriebe.


    Das AYC Diff und S-AYC Diff haben unterschiedliche Übersetzungen.


    Daraus schließe ich das die Übersetzung im Verteilergetriebe für die Hinterachse im Evo V VCU Verteilergetriebe und dem Evo VIII ACD Verteilergetriebe unterschiedlich sind.
    Ich Frage mich nun ist die Übersetzung im ACD Verteilgetriebe für die Vorderachse der Übersetzung des S-AYC Diffs angepasst oder ist es sogar so das die Hinterachse eine geringfügig andere Übersetzung hat welche auch dafür sorgt das ab Einführung des ACD die Evo´s mit dem Heck noch mehr einlenken.


    Zum Verständniss.
    Es soll ein Evo VIII Motor in ein Fahrzeug verbaut werden in welches auf Grund des Vorderen Rahmens nur das alte Verteilergetriebe mit VCU oder Torsen LSD passt.Die Nutzung des S-AYC wäre dabei auf Grund der höheren Stabilität gegenüber dem alten AYC Diff von Vorteil.Gruss Olaf

    Sind eben nicht gleich wie man auch oben schön an den Bildern erkennen kann.


    Nun ist aber so das ich mir die hinteren Sättel angucke und mich Frage ....
    für welche Variante sind die nun gebaut worden.


    kann ich optisch einen Unterschied feststellen ?

    Hallo.


    Ich habe mir einen Satz Bremssättel für die Hinterachse gekauft.
    Leider sind die Pins und die Klammer nicht mit bei gewesen.


    Laut Aussage des Verkäufers Evo6.


    Woran erkenne ich nun aber 100% ob die Bremssättel die Pins mit Clip benötigen
    wie beim Evo 5 oder oder die Pins mit Spreizkopf wie beim 6/7/8/9.



    Gruss Olaf

    Es sprechen immer alle davon wie es sich fährt wenn die Servopumpe kaputt ist.


    Das es dann schwer geht sollte klar sein, da man beim lenken das vorhandene Hydrauliköl welches sich im System befindet
    trotz allem durch die engen Schläuche drücken muss.


    Ich stelle mir vor das demontierte Leitungen am Lenkgetriebe, mit anschließendem leeren des dieses
    (per Luftdruck das noch vorhandene Hydrauliköl rauspusten) ein relativ leichteres Lenken ermöglicht als
    es mit einer defekten Servopumpe der Fall ist.