Beiträge von CZ4A

    Auf eine genaue Auflistung verzichte ich mal. Das wäre zu aufwendig.


    Wenn jemand etwas braucht, Bsp. Lüftungsgitter oder irgendeine Verkleidung, dann einfach anfragen.


    Einige Teile sind allerdings nur für RHD Modelle geeignet. Bsp Türverkleidungen.


    Sonstige Anfragen auch erwünscht. Fragen kostet ja nix.


    Muss mal Platz schaffen, das nimmt langsam überhand.

    Ich kann aber einen technischen Fortschritt nur vergleichen, wenn ich vom gleichen Leistungslevel ausgehe.


    Klar ist, dass die Autos schwerer werden. Sonst würden wir heute alle Trabi, Wartburg etc fahren....die wiegen nix im Vergleich zu heutigen Autos. Gut, das war etwas krass. Sagen wir mal 90er Jahre Autos zu heutigen.


    Technik wiegt nunmal was und Ausstattung auch. Komfort kann ein 3er Evo auch nix....ein Xer schon. Verstehst was ich meine?


    Aber den verbesserten Allrad, Gewichtsverteilung, Fahrbarkeit usw kannst eben nur mit anderen "zeitlich" vergleichen, wenn alle auf dem selben Leistungsniveau sind....sprich das Leistungsgewicht passt. Nicht falsch verstehen, es geht mir dabei nur um die Zeiten. Genauso muss der gleiche Reifen drauf sein. Nicht 90er Jahre Pneu und heutiger Sportreifen.


    Aber genug von mir dazu. Ist wie schon geschrieben wurde weit weg vom Thema.

    :heart:

    ....mal noch zum Thema vergleichen....

    Man kann ein Auto nur vergleichen, wenn Reifenwahl und Leistungsgewicht passen.


    Somit wäre alles auf OEM total sinnlos. Ist doch klar dass sich die Autos weiterentwickelt haben und auch komfortabler (schwerer) geworden sind. Man wollte schließlich nen bissl mit der Konkurrenz mithalten. Die Mehrheit fährt diese Autos einfach nicht *NUR* abseits des öffentlichen Straßenverkehrs.

    Wer das möchte, kann die Kisten immernoch leer räumen. Dann kommt auch das Rallye/Race feeling zurück.


    Es ist nunmal auch Fakt, dass die Autos technisch nicht schlechter geworden sind.


    Die Art "Test" von JP bei so unterschiedlichen Autos (Zustand Motor, Reifen, Fahrwerk, Bremse, Gewicht) macht halt auch keinen Sinn. Zumindest nicht wenn es um eine gefahrene Zeit geht.

    Ein allgemeiner Fahreindruck der Autos hätte da gereicht, wenn auch dieser nicht richtig vergleichbar wäre.

    Mal davon abgesehen dass es sicher Geschmackssache ist, meins ist das auch absolut nicht, aber jeder Prüfer der ein so aufwendiges mehrteiliges Bodykit für schlappe 2300 Euro einträgt, sollte seinen Job nochmal überdenken.


    Ich kann dir versprechen dass der scheiss absolut bescheiden passen wird. Das sieht dann richtig nach Bastelbude aus.


    Wenn es dir dennoch egal ist, dann frag direkt bei Importeuren nach. Die haben meist Prüfer an der Hand die sich mit sowas bissl mehr beschäftigen als ne normale Abnahmestelle.

    Ich frage mich nur eins....was hast du gegen parfümierte Hintern?🤔



    Wer logisch denken kann, wird schnell merken dass E-Autos mit allem drum und dran nicht umweltschonender sind.


    Ich möchte diesen Mist nicht haben. Aber irgendwann wird es wie bei allen anderen Dingen sein....es wird einem aufgedrängt. Oft auch indirekt....


    OT Bsp.: Früher war es kein Problem auf Baustellen ohne Mobiltelefon. Heute ist sowas nicht mehr wegzudenken. Genauso wie Internet. Heute geht nichts ohne. Die Zeit und die Gesellschaft haben sich weiterentwickelt und so wurde man indirekt dazu gedrängt diese Dinge zu nutzen.

    Das war nicht auf dich sondern allgemein bezogen!


    Grund ist für mich, es geht nicht um ein Fahrzeug sondern um die Motorsportabteilung von Mitsubishi.


    Somit sind doch Diskussionen über sportliche Fahrzeuge hier eigentlich nicht relevant.

    Kenne das Mishimoto Kit nur von Bildern.

    Wie gut das funktioniert weiß ich nicht.


    10W60 bei gelegentlichem Track Besuch ist Blödsinn. Aber will jetzt nicht wieder das Ölthema anfangen...(hängt aber auch mit der Temperatur zusammen)

    Da sind aber 130°C völlig unbedenklich.


    Wenn er schon zugesetzt ist und Steinschläge usw vorhanden sind, ist das sicher nicht förderlich für die Kühlleistung.


    Probier es mit nem neuen Ölkühler und meine Empfehlung mal nen gescheites 10W40 rein...das ist zumindest günstiger als nen Ölkühlerkit, was dir ja zu teuer war.


    Straße und Rennstrecke sind eben 2 paar Schuhe. Kompromisse sind da immer bissl blöd.

    Der Xer hat "einen" Motorölkühler serienmäßig.


    Erneuern weil schon ziemlich zugesetzt/verdreckt?


    Wenn du auf die Strecke willst, kommst um einen zusätzlichen Ölkühler nicht drumrum.


    Den jetzigen vergrößern bringt nicht viel. Ein Kit welches zusätzlich Luftleitbleche beinhaltet, ist da schon die vernünftigste Lösung.


    Was für Öl fährst du denn? 130-135°C sind jenachdem auch nicht zuviel. Kommt aber drauf an.