Beiträge von Esmo36

    Ja wie schon geschrieben wurde gibt's da eine Wissenschaft dahinter, auf Youtube gibt's Videos in denen es mit einer Skizze beschrieben wird.

    Als "Laienerklärung" würde ich es so beschreiben, dass man mit einer Tieferlegung die Fahrwerksgeometrie ändert, über die sich viele schlaue Köpfe im Vorfeld sehr viele Gedanken gemacht haben. Wenn man eh schon ein auf Performance gebautes Auto hat kann man sich denken, dass das Handling danach nicht besser wird..

    Man gleicht also mit dem Korrekturkit den Winkel, um den sich die Spurstange und der Querlenker verändert haben wieder an, indem man die Aufnahmepunkte am Achsschenkel nach unten versetzt.

    Der praktische Nutzen hinter dieser Wissenschaft, zumindest nach meiner Erfahrung ist, dass das Auto wieder agiler einlenkt, es rollt also besser über die Vorderachse wenn man es so ausdrücken will.

    Such nochmal genauer, es gibt mehrere threads zu dem Thema.

    Vorne innen hinten an den Querlenkern sind Uniball Lager, genauso wie hinten an den unteren Querlenkerm innen meine ich, also an denen wo auch der Stoßdämpfer befestigt ist. Dort machen reine PU Buchsen natürlich wenig Sinn. Es gibt aber von Superpro zb. Buchsen die ähnlich wie Uniballlager aufgebaut sind.

    Wenn du schon alles draußen hast würde ich auf jeden Fall ein Roll Zentrum Korrektur kit gleich mit verbauen, das bringt einiges an Agilität im handling zurück wenn du die Karre tieferlegst ✌️

    Also ich habe die Miltek drinnen und vorne ein 3 Zoll Hosenrohr (oder Downpipe). Hierzu musste ich mir zwei 3 Zoll Flansche besorgen da ich den Serienkat fahre. Eine Schlosserei hat mir die Flansche anstelle der originalen Flansche verschweißt da die auf Edelstahlschweissen umrüsten konnten - sonst wäre es nicht gegangen.

    Was genau wäre nicht gegangen?

    Ich hab die Milltek einfach an den Serienkat geschraubt, hat alles gepasst.

    Dank dir für die Antwort, aber hab mittlerweile die Milltek schon verbaut🙂

    Ich bin davon ausgegangen, dass die Kalibrierung am Anfang genau dafür da ist, um den Umgebungsdruck zu messen und diesen als Nullwert zu nehmen.

    Außerdem entspräche - 0.1Bar totaler Luftdruck etwa 900 hpa, das kommt hier in Stuttgart nicht so ganz hin..

    Dass die Prosport Anzeigen qualitativ nicht so der Hammer sind, musste ich leider auch feststellen als ich die Suchfunktion benutzt hab zu diesem Thema..

    Okay dann werde ich spaßeshalber mal den Sensor ausstecken und schauen was sie dann anzeigt. Wenn sie dann immernoch nicht 0 zeigt hat die Anzeige ne Macke, wenn doch, liegt es wohl am Kabel oder Sensor..

    Danke euch für die Antworten

    ✌️

    Guten Abend,

    Ich mal wieder mit einer Frage.

    Und zwar hab ich bei mir eine Ladedruckanzeige von Prosport aus der Evo Serie Premium Version eingebaut. Wenn ich die Zündung anmache sollte sie sich eigentlich selbst kalibrieren und dann 0 anzeigen, stattdessen zeigt sie - 0,1Bar an.

    Batterie hab ich schon abgeklemmt für ne Weile. An der Spannungsversorgung oder Masse kanns eigentlich nicht liegen, weil ich auch eine Öldruck Anzeige verbaut habe, welche über "Daisy Chain" miteinander verbunden ist und diese zeigt genau 0 an. Den Stecker vom Sensor, welcher in die Anzeige reinkommt hab ich nach dem durchfädeln durch die Tülle ordentlich mit Bremsenreiniger gespült.

    Jemand schonmal ein ähnliches Problem gehabt oder eine Idee woran es liegen könnte?


    Mfg Moritz

    Wie ist deine Erfahrung jetzt mit dem ST Fahrwerk? Ist die von der Dämpfung her sehr angenehm?

    Nein also sehr angenehm ist das Fahrwerk nicht. Aber das hab ich jetzt auch nicht erwartet bei nem Gewindefahrwerk für den Preis.

    Es ist aber wesentlich angenehmer als ein Billigfahrwerk wie zb. TA Technix oder so.

    Also es ist nicht Bretthart, das Auto liegt gut auf der Strasse und bei ebener Fahrbahn gibt's absolut nix zu meckern.

    Nur wenn du jetzt zb. über ne Landstraße bretterst und der Boden auf einmal sehr uneben wird, da merkst du dass das Fahrwerk nicht hinterherkommt. Da hat man dann einfach das Gefühl, dass der Kontakt zwischen Reifen und Fahrbahn mit einem hochwertigeren bzw. besser abgestimmten Fahrwerk stabiler sein könnte.

    Also ich finde es ist ein solides Fahrwerk für den Preis und ich würde es mir auch wieder kaufen.

    Ich hab mir direkt danach ein Roll Center Korrektur kit und die kompletten Lenkerbuchsen von Superpro eingebaut.

    Vorallem das Rollcenter Korrekturkit kann ich sehr empfehlen wenn du den Evo tieferlegst.

    ✌️

    Okay ich bin davon ausgegangen, dass es Probleme gibt mit der Dichtheit, wenn der Anschluss vom MSD 3" ist auf Serienkat. Aber wenn das nicht so ist dann umso besser 👍

    Danke euch und La_Evo ich werd mich demnächst bei dir melden wegen der Milltek ✌️

    Moin,

    Für nächstes Jahr war geplant, meine AGA ab Turbo komplett auf 3 zoll zu bauen. Alles soweit wie möglich im legalen Bereich.

    Als Catback wird es wohl eine Milltek werden, da es scheinbar nichts anderes legales mehr zu geben scheint.

    Jetzt ist es allerdings so, dass das ganze vermutlich über 2 Mille kosten wird, da ich einen Jdm Kat habe und es sich laut dem was ich rausgefunden habe nicht lohnt, einen Keramik Kat auf 3 zoll umzuschweissen. Wenn ich da falsch liege berichtigt mich bitte.

    Dieses Jahr hab ich bestimmt schon an die 6k in den Evo gesteckt, deswegen ist das eher ungern noch drinn dieses Jahr.

    Ich brauch aber unbedingt mehr Sound. Die Serien AGA ist ja gefühlt leiser als der Prius von meiner Frau.

    Deshalb hätte ich mir gern vorab schon die Milltek geholt, allerdings ist diese ja 3" und der Serienkat nicht.

    Den Serienkat teuer nur am Ausgang umschweissen lassen lohnt sich nicht, da er ja vermutlich eh rausfliegt nächstes Jahr.

    Ich hab ja schon viel gesehen was Adapter Flansche oder Dichtungen angeht, aber habe bis jetzt nichts passendes gefunden.

    Normales schweissen könnte ich selber machen, nur für Edelstahl fehlt mir das Schweißgerät.

    Vielleicht stand ja jemand vor dem gleichen Problem und hat eine Lösung gefunden. Wenn nicht dann nicht 😄✌️


    Grüße Moritz

    Laut Anleitung muss man die lange Schraube tatsächlich drinn lassen und dann die Spannrolle mit 3,5 NM gegen den Riemen drücken und dann festmachen.

    Rein von der Logik komprimiert man den Spanner mit der Schraube bis zum idealen Punkt und gewährleistet dann mit den 3,5 NM dass die Spannrolle stramm genug am Riemen anliegt, damit man wenn man die Schraube rausdreht die richtige Spannung hat.

    In der Praxis hast du aber gemerkt dass das nicht funktioniert.

    Deswegen einfach die lange Schraube weglassen und den Riemen soweit Spannen, bis die Löcher fluchten und sich der Stift leicht einschieben lässt. Die Kunst ist dann, die Spannrolle fest zu ziehen ohne die Spannung zu ändern.

    Nach 2 mal Durchdrehen und 15 Min warten sollte sich der Stift immernoch leicht reinschieben lassen. Wenn das nicht direkt klappt, dann mach dich nicht verrückt sondern Dreh noch mal 2 mal und Dreh am Schluss langsam und gleichmäßig wenn du wieder kurz vor OT bist.

    Der große Riemen ist eig echt easy zu spannen wenn man mal verstanden hat wie es funktioniert.

    Beim kleinen Riemen bin ich immernoch unsicher, weil zwischen der Handbuch Angabe "mit 100N belasten sollte ein Weg von 5-7mm sein" und locker um 90 Grad drehen können tatsächlich Welten liegen.

    Grüße Moritz

    Vielen Dank für das beantworten aller meiner Fragen 👍🙂

    Moin,

    sicher gibt es irgendwo im Forum was darüber, aber ich hab gerade keine Zeit mich durch all die Seiten zu lesen um das zu finden was ich wissen muss.

    Ich hab 3 Fragen zu der Prosport Öldruck Anzeige beim Evo 9.

    1. Auf dem Gewinde ist rotes Dichtmittel, aber das ist extrem dünn aufgetragen. Ist das normal und reicht das oder muss ich zusätzlich noch etwas auftragen?

    2. Brauch ich beim 9er evo irgendeinen Adapter? Laut Handbuch hat der originale Öldruck sensor 1/8 PT gewinde, der Sensor von Prosport will ein 1/8 NPT gewinde. Ich hab keine Ahnung wo da der Unterschied ist, Google hat nichts ausgespuckt.

    3. Am Ölfiltergehause sind soweit ich Weiss 2 Schrauben die man nehmen kann. Welche nimmt man am besten?

    Vielen Dank schonmal ✌️

    Ja das hatte ich ja schon gemacht, aber es hat trotzdem nicht gereicht, vllt hätte ich mehr Gewalt anwenden müssen..

    Hab jetzt den Ganzen Fahrschemel mit Differential abgesenkt, dann gings.

    Top Arbeit wenn das Auto nur auf Böcken steht😄

    Moin,

    Ich bin gerade dabei alle Querlenker auszubauen, damit die alten Buchsen gegen PU getauscht werden können.

    Alles soweit kein Thema, aber die hintere Schraube vom oberen Querlenker linke Seite an der HA stößt gegen das Tankeinfüllrohr. Laut Anleitung muss man nur die zwei Schrauben am Deckel oben rausschrauben und die eine Halteschraube unter dem Schutzblech. Soweit so gut, aber ich habe lange nicht genug Spiel um die Schraube rauszubekommen.

    Hat mir da jemand vielleicht einen Tip, oder muss ich wegen dieser einen Schraube jetzt echt das ganze Einfüllrohr ausbauen?

    Danke schonmal 🙂