Liteblox LB20XX tief-entladen

  • Mahlzeit,


    meine Liteblox LB20XX ist leider tiefentladen und lässt sich weder mit der App ansprechen noch mit dem Liteblox Ladegerät laden.


    wer hatte das schon mal?
    wie kann man die wiederbeleben ohne das teuere Ding kaputt zu machen?


    ich hab leider niemand an der Hotline erreicht... wahrscheinlich noch im Urlaub.

  • Mache seid 10Jahren in Lipo Akkus ( RC Bereich kann man grob vergleichen ).Ist da nicht mehr viel zu retten, wen mal eine der Zellen unter 2,8V ist wird es sehr sehr schwer. Du kannst aber die Zellen tauschen oder auch mit viel Glück über ein anderes Ladegerät im Nihm Modus mit max 0,5a Ladestrom versuchen die Box wiederzubeleben.

  • Ich würde mich mal an Liteblox direkt wenden. Die können dir das sicher am besten beantworten. Glaube einer der Jungs ist sogar im Forum vertreten.


    Gruß


    Edit by Plüsch: https://evo-forum.de/wcf/index.php?user/5200-weightworks/

    Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist! (Walter Röhrl)

    Einmal editiert, zuletzt von Plüsch ()

  • @ Single Turbo

    Hatte ich auch schon, musste die Batterie einsenden und revidieren lassen.

    Wie lange hast die Batterie nicht mehr geladen?

    Gruss Sven

    hi,


    ich bin Anfang November das letzte mal damit gefahren und hab die karre dann eingemottet...

    leider vergessen die Batterie auszubauen und das dann am 30.12. gemacht... also fast 2 Monate nicht geladen.

    Ich würde mich mal an Liteblox direkt wenden. Die können dir das sicher am besten beantworten. Glaube einer der Jungs ist sogar im Forum vertreten.


    Gruß


    Edit by Plüsch: https://evo-forum.de/wcf/index.php?user/5200-weightworks/

    ich hab ne Antwort von liteblox bekommen... soll das Ladegerät anhängen für mehrere stunden...

    lass das jetzt mal bis morgen dran; denk zwar das ändert nix, aber wer weiss...


    Mache seid 10Jahren in Lipo Akkus ( RC Bereich kann man grob vergleichen ).Ist da nicht mehr viel zu retten, wen mal eine der Zellen unter 2,8V ist wird es sehr sehr schwer. Du kannst aber die Zellen tauschen oder auch mit viel Glück über ein anderes Ladegerät im Nihm Modus mit max 0,5a Ladestrom versuchen die Box wiederzubeleben.

    das komische ist, dass die Batterie eigentlich eine "Notabschaltung" einprogrammiert hat, die unter 12,6 Volt eine Stromentnahme verhindern soll?

    diese Sperre soll sich via App abschalten lassen... nur bekomm ich halt keinerlei Kontakt zur Batterie ....

    whatever... denke auch, die Batterie muss nach Konstanz eingeschickt werden... nervt halt...

    ist halt bestimmt ein Schnäppchen... ausser man bekommt irgendwie Kulanz

  • Ich hätte noch einen Idee was du machen kannst. So habe ich die Husqvarna Lipos von unseren Geräten schon ab und zu wieder zum Laden bekommen, wenn sie meine Kollegen leer zu lange in der Kälte hatten. Lege die Box/Akku auf die Heizung oder vergleichbar ! Und Versuche dann zu laden. Dass sie eben schön warm wird.


    Nachtrag :

    Allgemeiner Tip zu Lagerung von Lipos !8-12 crad im Dunkeln. Niemals unter 0crad , die mögen Kälte überhaupt nicht und immer bei max 60% Lagern besser wäre 30-35%.

  • Kannst mal probieren mit einer 9V Batterie die zu wecken, hat bei mir auch geklappt.

    Hab ich mit einer 12V Batterie gemacht und Ladegerät gemacht !

    Jedoch "keine" Liteblox ! war eine 12ah Motorsportbatterie und läuft wieder

  • Kannst mal probieren mit einer 9V Batterie die zu wecken, hat bei mir auch geklappt.

    ich werd es mal versuchen...


    Ich hätte noch einen Idee was du machen kannst. So habe ich die Husqvarna Lipos von unseren Geräten schon ab und zu wieder zum Laden bekommen, wenn sie meine Kollegen leer zu lange in der Kälte hatten. Lege die Box/Akku auf die Heizung oder vergleichbar ! Und Versuche dann zu laden. Dass sie eben schön warm wird.


    Nachtrag :

    Allgemeiner Tip zu Lagerung von Lipos !8-12 crad im Dunkeln. Niemals unter 0crad , die mögen Kälte überhaupt nicht und immer bei max 60% Lagern besser wäre 30-35%.

    Ja, wie gesagt ich hab die Batterie vergessen auszubauen...

    ich werd die mal auf die Heizung stellen... war jetzt seit 30.12 drinnen in der Bude :D dann eben Heizung...

  • Schön das du deine Erfahrungen mit einer 1k Batterie teilst, dachte immer die sind perfekt geschützt gegen eine Tiefentladung usw. Meine Beltinek Batterie die 1.6kg wiegt und ein 5tel kostet funktioniert seit 4 Jahren ohne Probleme im Rallye Auto und das steht noch dazu die meiste Zeit...

  • Schön das du deine Erfahrungen mit einer 1k Batterie teilst, dachte immer die sind perfekt geschützt gegen eine Tiefentladung usw. Meine Beltinek Batterie die 1.6kg wiegt und ein 5tel kostet funktioniert seit 4 Jahren ohne Probleme im Rallye Auto und das steht noch dazu die meiste Zeit...

    hi kiti...

    ich hab die gebraucht gekauft inkl Ladegerät etc..., dachte das Thema mit der Unzuverlässigkeit ist Geschichte.

    Angeblich soll die ja auch einen tiefentladeschutz haben (12,6V automatische Abschaltung)

  • so.... also mit meinem Lötkolben etwas zusammengelötet und siehe da, ich kann die Batterie laden...


    jetzt mal sehen, wie lange das braucht und wie lange das dann hält... aktuell bin ich pro Zelle bei 3,1V...


    ...komisch ist, dass ich nirgends nen Schwellenwert einstellen kann. der hinterlegte Grenzwert in der Batterie scheint hier bei mir bei 5,7 V zu sein...


  • Batterie nach einer Nacht in der Bude noch immer bei 99% ...scheint also fürs Erste gerettet.

    Jetzt noch rausfinden wie die "Notabschaltung" funktioniert und auf längere Zeit beobachten...

    Danke an die Ratgeber hier :)