Ist mir ein Anliegen - Corona - ich weis keiner kann es mehr hören - einfach nur lesen und etwas nachdenken !!

  • was tja
    Respektier doch DU mal andere Meinungen


    AN etwas sterben und MIT etwas sterben ist ein Begriff?


    Warum haben wir eigentlich bei der Grippe nie so einen Zirkus vollführt?

    Leugnen von Zahlen und Fakten != Meinung

    Und das AN und MIT mag ja in Deutschland für Dich noch eine sinnvolle relativierung der Zahlen gegenüber der Grippe sein (ist es nicht - erläuterung in diesem Thread weiter vorne) aber Weltweit? Wo die USA, Russland, China, etc. die Zahlen mehr tunen wie Matthias.B seinen Evo und andere Länder gar nicht genug Testen (können)... Aber für Dich werfe ich gerne noch die 4.500 verstorbenen in den Raum die AN Corona nach intensivmedizinischer Behandlung gestorben sind [2]. Setzen wir also diese 45% von den Gesamttoten in .de auf die Weltweiten Fälle an sind wir jetzt schon in nem schlechten Grippejahr und Covid19 ist noch nicht vorbei!

    Kurz: COVID-19 IST KEINE GRIPPE!


    Das Ding mit der Panik, das letzte mal als ich raus gegangen bin hab ich wohl grad die panisch durch die Straßen laufende Meute verpasst.

    Es gibt keine Panik, niemand macht Panik (bis auf die Covidioten die ja die Wirtschaft zu Grunde gehen und die Echsenmenschen die Welt übernehmen sehn), wir sind noch in einem Status in dem man keine Panik machen muss und dabei sollte es imho auch bleiben.

    Und unsere Wirtschaft wird es auch überleben um die mache ich mir keine Sorgen. Meint ihr denn das Prinzip Angebot und Nachfrage wird aussterben? Selbst wenn jetzt der Chinese um die Ecke zu machen muss gibt es spätestens nach COVID wieder einen Bedarf und das Restaurant wird, von wem auch immer, wieder auf gemacht. Ein Wirtschaftszweit der nach COVID nichtmehr lebt (Kinos evtl.) hatte auch vor COVID probleme, wieso ist es in Ordnung "alte Menschen die sowieso nichtmehr lange gelegt hätten" an COVID-19 sterben zu lassen aber bei ner kleinen Bumsfirma wird nen Drama draus gemacht?

    ---

    Stand Gestern haben sich in .de insgesamt 429.181 Menschen Infiziert wovon 10.032 gestorben sind [1]. Übers Jahr gerechnet ist das nicht viel aber auch nicht wenig. Dass die Zahlen so niedrig sind liegt nicht an veganen Köchen die unter Einsatz ihres LEBENS(!!!) den Schlafschafen die Wahrheit(!!11) erzählen, dass liegt an den Maßnahmen!

    Von den Gestern noch als Infiziert geltenden 112.081 Menschen [1] liegen ca. 1% (1.296) auf der ITS wovon knapp die hälfte (578) intensiv beatmet werden müssen. Statistisch gesehen werden davon über 300 nicht überleben [2]. Diesen Wert kann man aber nur halten wenn die Ansteckungs- und Einlieferungsrate möglichst niedrig bleibt, sobald die Kapazitäten erschöpft sind ist es zu spät zu handeln, nicht mehr nicht weniger ist Phase. Zu sehen fast überall auf der Welt.


    [1] https://www.rki.de/DE/Content/…df?__blob=publicationFile

    [2] https://www.divi.de/joomlatool…agesreport_2020_10_25.pdf

  • ist halt die Frage was passieren wuerde wenn man nichts macht. Der Mundschutz sorgt gerade dafür, dass die "Grippe" da in der Statistik aktuell gar nicht auftaucht. Und die war vor 2 Jahren noch mit 20000 angegeben?

    Können gernen weiter machen. Das Herz Kreislauf Ding könnte man durch Fett- und Zuckerverzicht sicher halbieren. :)

  • ist halt die Frage was passieren wuerde wenn man nichts macht. Der Mundschutz sorgt gerade dafür, dass die "Grippe" da in der Statistik aktuell gar nicht auftaucht. Und die war vor 2 Jahren noch mit 20000 angegeben?

    Die Mund-Nasen-Bedeckungen aka Schutzmaske wurde bei uns erst April / Mai

    verfügbar und verordnet als die Infektionszahlen bereits weniger wurden und die jährliche Grippezeit vorbei ist. Und in der Zeit gab es die vielen "Corona-Tote und erstaunlich wenige Grippe-Tote.

  • Die Mund-Nasen-Bedeckungen aka Schutzmaske wurde bei uns erst April / Mai

    verfügbar und verordnet als die Infektionszahlen bereits weniger wurden und die jährliche Grippezeit vorbei ist. Und in der Zeit gab es die vielen "Corona-Tote und erstaunlich wenige Grippe-Tote.

    Lustigerweise ist die Grippe kein Ding, das vom Himmel fällt und bumms - du hast die...
    Die Grippe kommt bewegt sich ähnlich wie der Corona-Virus - immer so in der Gegend rum, die Winter / Frühling hat...
    Weil aber seit Demzember 2019 bereits viele viele Länder Masken / Hygiene / Ausgangssperre hatten, konnte sich die Grippe nicht wirklich so fortpflanzen - deshalb ist diese auch nie wirklich in unsere Breitengrade vorgedrungen - und dann war schon jeder wie wild am Händewaschen und endlich mal anständig in Armbeuge Niesen / Husten - deshalb gabs weniger Grippefälle / Tote (verrückt, so einfach wäre es, Todesfälle zu verhindern).

    Dasselbe gilt auch für die Grippe 2020 - auch die hats schwer...


    Och, das Corona-Zeugs - es ist echt schlimm, mit wie vielen "intelligenten" (zumindest meinen sie, sie seien Intelligent) Menschen ich zu tun habe. Ich versuche eine grosse Firma durch diese Zeit zu bringen - aber so wenige verstehen es, wenn nun eine Maske halt Pflicht ist, damit nicht der ganze Laden zu geht, falls sich einer ansteckt... Und wenn dann einer mit den faulsten Ausreden kommt - dann echt - möcht ich ihn gerne erschiessen!

    Impfgegnern entgegne ich nur noch: man impft immer nur die Kinder, die man auch behalten möchte....
    sorgt für Lacher bei den normalen, und hasserfüllten Blicken bei den doofen... :) :) :)

  • Die Mund-Nasen-Bedeckungen aka Schutzmaske wurde bei uns erst April / Mai

    verfügbar und verordnet als die Infektionszahlen bereits weniger wurden und die jährliche Grippezeit vorbei ist. Und in der Zeit gab es die vielen "Corona-Tote und erstaunlich wenige Grippe-Tote.


    Gut finde ich es auch nicht mit Maske durch die Gegend laufen zu "müssen".

    Dass die Maßnahme aber einen Zweck erfüllen wird (Vorhersage), bleibt unabhängig davon bestehen.

    Zumal die Grippe Saison ja gerade wieder anfängt, sind die knapp 500 Covid Toten trotz des aggressiveren Viruses immer noch "gering", selbst wenn die "normale Grippe" dort mit eingerechnet ist.

    Warum sollte nun eine wirksame Methode "schlecht sein?", das muss man mir dann mal einer in dem Zusammenhang erläutern.

  • "Schlecht" an der ganzen Sache ist wohl, dass doch einige Menschen an folgendem leiden:
    - Verwechslung von Schutz und Freiheitsverlust

    - Aluhut ist zu eng geworden

    - wissen nicht, was ein Präventionsparadox ist

    - sind nicht demütig (erkennen nicht, dass es nun mal NICHT um sie geht)

    - sind einfach doof - erkennen das Risiko nicht

    - haben die psychische Störung der Negierung - schon Freud hatte seine Freude dran (hihihihi) --> kann dein Hirn (deine Seele für Gläubige) nicht mit dem Risiko der effektiven Bedrohung umgehen, so lässt es alles andere als Wahrscheinlicher gelten, als die effektive Bedrohung (also, Weltweite Verschwörung für oder gegen alles ist eher wahr als ein Virus).

    Es ist nun mal nicht die Zeit für Party / Reisen etc. - aber das ist kein Grundrecht der Menschheit - als ich noch als Jugendlich galt (oh Schreck, lang ists her) - da konnten wir uns Dinge wie Städtetrips, Ferien, Shoppingtouren etc. gar nicht leisten - und heute weiss der Mensch nicht mehr was er mit sich anfangen soll, sollten diese Dinge grad nicht gehen...

  • Die Mund-Nasen-Bedeckungen aka Schutzmaske wurde bei uns erst April / Mai

    verfügbar und verordnet als die Infektionszahlen bereits weniger wurden und die jährliche Grippezeit vorbei ist. Und in der Zeit gab es die vielen "Corona-Tote und erstaunlich wenige Grippe-Tote.

    tl;dr

    Es ist KEINE Grippe und der Vergleich damit hinkt vorne und hinten! Es wurden auch nicht tausende Grippetote auf Corona umgelabelt!


    Die Grippesaison 2019/2020 war nicht "erstaunlich", sie war milde und kurz. Vorallem aber schon am abklingen bevor das mit Corona in .de so richtig los ging. [1][2]

    Offiziell ging die Grippesaison dieses Jahr bis KW13, [1] ende KW13 gab es 389 "mit" Covid verstorbene Menschen. [3] D.h. selbst WENN man all diese der Grippe anrechnen würde wäre die Grippesaison immernoch sehr glimpflich abgelaufen.

    [1] https://www.rki.de/DE/Content/…df?__blob=publicationFile

    [2] https://www.rki.de/DE/Content/…df?__blob=publicationFile

    [3] https://www.rki.de/DE/Content/…df?__blob=publicationFile

  • evogirl


    Es ist natürlich verständlich als Inhaber/in einer Firma seine Leute dazu zu bringen die Maßnahmen zu befolgen ob jetzt aus Hygieneschutz oder rein als Vorschrift.


    Ich versteh, dass viele gegen das Tragen einer Maske sind weil es z.B. total unverhältnismäßig ist Wieviele infiziert sind und Wieviele wirklich erkranken.


    Aber es bringt auch nichts diesen Frust gegen die Firma zu richten und die Existenz dieser zu gefährden. Das wäre ein verständliches Argument find ich.


    Und Menschen die dagegen sind sich impfen zu lassen als doof zu bezeichnen ist auch nicht wirklich schlau und bewirkt nur noch mehr Kontra. Jeder sollte freie Entscheidung über sein Körper besitzen. Das Recht auf körperliche Unversertheit.

  • Und Menschen die dagegen sind sich impfen zu lassen als doof zu bezeichnen ist auch nicht wirklich schlau und bewirkt nur noch mehr Kontra. Jeder sollte freie Entscheidung über sein Körper besitzen. Das Recht auf körperliche Unversertheit.

    Für mich gibt's nun mal keinen intelligenten Grund, gegen Impfungen zu sein. Körperliche Unversehrtheit ist super - aber ohne Medizin nicht wirklich möglich, bzw. nur, wenn fast alle anderen die Medizin nehmen... (z.B. Masern, Kinderlähmung, Pocken - Krankheiten die ganz oder fast ausgestorben sind, weil durchgeimpft wurde)...

    Genau damit habe ich Mühe, mit solchen Menschen darf man eben nicht ehrlich sein, die sind so mimimimi, dass man so tun muss als ob man sie ernst nimmt, damit man sie ändern kann - und ja, in echt mach ich das auch - zum Glück sind solche mit einfachsten Tricks zu manipulieren... :)

    Ich besitze keine Firma, aber bin für das Geld zuständig in einem recht grossen Betrieb...

  • Für mich gibt's nun mal keinen intelligenten Grund, gegen Impfungen zu sein. Körperliche Unversehrtheit ist super - aber ohne Medizin nicht wirklich möglich, bzw. nur, wenn fast alle anderen die Medizin nehmen... (z.B. Masern, Kinderlähmung, Pocken - Krankheiten die ganz oder fast ausgestorben sind, weil durchgeimpft wurde)...

    Für mich gibts auch kein intelligenten Grund dagegen jedem Menschen eine Personalnummer zu tättowieren und seinen ausgeatmeten CO2 Wert zu ermitteln um ihn zu besteuern, aber das führt zu reinem Systemdenken.

  • MyXery : es ging wohl um Impfung allgemein, nicht speziell um den Corona-Impfstoff, welcher noch nicht vorhanden ist.

    Bin ich auch doof weil ich noch nie mich gegen Grippe hab impfen lassen?


    noch was allgemein:

    Es ist eine schwierige und zweischneidige Sache. Wenn es nach der Politik geht, sollen wir arbeiten gehen und möglichst viel Geld ausgeben. Nach der Arbeit und am Wochenende sollen wir aber alleine zu Hause hocken und uns isolieren. Ich weiß nicht wie andere es sehen und ich mag meine Arbeit wirklich, aber ich arbeite um zu leben und lebe nicht um zu arbeiten. Seit fast einem Jahr war ich nicht mehr im Kino, alle großen Veranstaltungen wurden abgesagt und selbst bei privaten Brettspielveranstaltungen bekommt man ein schlechtes Gewissen. In Gegensatz zu vielen Anderen, haben wir auch auf Urlaub verzichtet, obwohl wir langsam auf dem Zahnfleisch gehen..... Es werden sich zurecht immer mehr Menschen fragen, ob sie so leben wollen.

  • Bis auf dass das der aus Mainz kommt spricht jetzt nicht besonders viel für ihn.

    Zumal die Aussage für mich keinen Sinn ergibt.

    1. wird die Zahl der schwer erkrankten erfasst

    2. wird der Prozentuale Anteil ja höher wenn ich statt "Infiziert - gestorben" (3%), "schwer erkrankt (ITS) - gestorben" nehme (23%)

    3. Wie kommt er auf 0,1 bis 0,2%?

    4. Wie sollen 85% immun sein, aus welcher Datengrundlage stellt er diese steile These?


    Ist ja schön, ich gebe immer Quellen mit und es wird mit unscharfen Fotos aus Facebook gegenargumentiert. -.-

  • 10.000 und ein paar Tote in Deutschland, ohne zu klären ob mit oder an corona gestorben, sind übrigens 0,01% der gesamtdeutschen Bevölkerung... ...für die anderen Werte finde ich keine offiziellen Angaben da Infiziert nicht erkrankt ist!!!



    Das ist so wie wenn man mir Drogenkonsum nachweisen möchte und mein Geld auf Koksspuren untersucht.

    Der PCR Test, und da ist ein Bekannter ist ein technischer Mitarbeiter der Firma die diesen in deutschland vermarkten, weißt auch nur die DNR von Corona nach... ...nicht ob das nur noch Spuren sind, abgestorbe oder aktive Viren.

    Und selbst wenn man aktive Viren in sich trägt ist man nicht erkrankt.


    Und dann der Mundschutz... ...ich bin Lackierermeister und zusätzlich durch die Berufsgenossenschaft in Sachen Atemschutz geschult... ...alles was da aktuell den Menschen zugemutet wird sind die besten Beispiele für eine negative Nutzung von Atemschutz.

    Es werden langfristig Lungenschäden die Runde machen woran überwiegend die jüngsten und ältesten leiden werden.

    Aktuell gesunde Menschen werden schlimm an Entzündungen und anderen Atemwegserkrankungen leiden und dauerhaft geschädigt.