Ist mir ein Anliegen - Corona - ich weis keiner kann es mehr hören - einfach nur lesen und etwas nachdenken !!

  • Hast den Kommentar vorsorglich in WORD erstellt, damit Du den ggf Korrekturlesen (lassen) kannst und nicht zigfach editieren musst?

    Frag nur, wegen der Aufzählungszeichen, die ich hier nicht erstellen kann :-D

    Hehe nein, die Aufzählungszeichen kannst einfügen wenn Du oben auf "Liste" gehst und dort, Punkte, Ziffern, Ausrücken oder Einrücken auswählst. ;)

    liste.png

    Und klar lese ich meine größeren Beiträge korrektur, aber in Word bzw. Writer vorschreiben und korrekturlesen lassen? Da muss ich Dich enttäuschen. :)


    Logisch ergoogle ich z.B. die zweite Studie, es zählt nunmal nicht zu meinen Hobbies Studien durchzulesen aber ich gehe mit offenen Augen und Ohren durch die Welt und wusste eben dass es noch mehr als nur diese Frankfurter Studie gibt.

    Ja den geb ich Dir, wirklich geleugnet hast Du die Pandemie nicht, nur die Auswirkung auf die Gesundheit und Sterblichkeitsrate der Menschen.

    Das Beispiel Texas zeigt imho relativ gut wie die Lage aussehen kann wenn man die ganze Sache etwas "wohlwollender" für die Wirtschaft angeht.

    Ich bin normalerweise bei Dir, mehr Verantwortung der Bevölkerung übertragen aber bei einem Thema wo man den "Gegner" nicht sieht, hundertausende mit Zuckerkügelchen um sich werfen um sich zu schützen und nochmal soviele die ganze Geschichte generell leugnen.

    Wie schütze ich mich denn vor diesen Haubentauchern wenn diese einfach entscheiden keine Maske tragen zu müssen weil is ja sowieso alles Fake?

    Muss ich dann zuhause bleiben?

    Wir müssen das Risiko generell klein halten, abgesehen von den ganzen Urlaubern die jetzt die Zahlen wieder hoch treiben (glaube nicht das dies die 2. Welle geben wird), ist uns das imho auch recht gut gelungen. Man kann wieder ins Restaurant, es gibt wieder kleinere Open-Air veranstaltungen, denke wir habens ganz gut hier.

  • Ich kann hier bei einigen Forenkollegen eine deutliche Ablehnung des aktuellen politischen Establishments spüren.

    Ihr solltet euch mal fragen, wo diese grundlegende Ablehnung an sich herkommt bei euch.

    Da werden politische Ansicht munter mit Verschwörungstheorien und selektiver Wahrnehmung gemischt.

    Ich finde die Diskussion mit diesen Leuten extrem ermüdend, da sie scheinbar keiner Vernunft zugänglich sind und sich immer wieder auf die gleichen, fragwürdigen Quellen oder Theorien zurückziehen. Genauso wie man immer wieder den gleichen Typus von Mensch auf den sog. Anti Corona Demos findet und damit meine ich alle von links, rechts und sonst woher.

    Diese Leute haben immer eins gemein: eine starke Paranoia und die Unfähigkeit wissenschaftliche und politische Zusammenhänge über ihr eigenes Weltbild richtig einzuordnen. Dazu eine gehörige Portion Arroganz.

    Ich wiederhole: danke Deutschland, dass ihr so viele Vernünftige seid und euch um meine und anderer Gesundheit bemüht.

    Und auch Danke an euch, dass es hier nicht so aggressiv, polemisch, unsachlich und selbstherrlich wie in anderen Mitsubishi Foren zugeht.

  • Lebe in einem Kanton der zu den am wenigsten betroffenen in der Schweiz gehört und kenne 2 Personen welche positiv getestet wurden und auch übel krank waren in den letzten 3 Wochen.


    Da ich mit einem der beiden eine Stunde lang zusammen im Auto sass, durfte ich danach auch in Quarantäne.


    Ansonsten wie im Frühling. Die einen wollen es nicht wahrhaben, andere drehen komplett ab.


    Wie eigentlich immer wird die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegen.

  • Der Physio von meinem Vater (87 mit Vorerkrankungen), der letzte Woche Dienstag da war, ist positiv getestet worden.

    Ich und meine Freundin waren bei dem Besuch dabei und ich war anschliessend auf Dienstreise. Ich selbst habe erst Sonntag davon erfahren.

    Seitdem sitze ich in Quarantäne. Erster Test Vater neg, Test Freundin POS, mein Test neg.

    Wir warten jetzt auf das zweite Ergebnis.

  • Tja, an einer Grippe sterben pro Saison bei ner schlechten Saison (vielen Toten) gut 600.000 Weltweit [1].

    Covid hat jetzt knapp doppelt so vielen das Leben gekostet [2].

    Erspare uns doch bitte deinen zynismus und zeige etwas Respekt, wenn nicht uns dann wenigstens den Opfern gegeüber!


    [1] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29248255/

    [2] https://coronavirus.jhu.edu/map.html

  • Erster Test Vater neg, Test Freundin POS, mein Test neg.

    Wir warten jetzt auf das zweite Ergebnis.

    So lange testen bis einem das Ergebnis passt. So kann man es auch machen.( Nicht gegen dich gewertet)

    Aber egal wen die Wirtschaft in 1-2 Jahren zu grunde ist und wir alle arbeitslos sind, können dann einige auf der Strasse verhungern.

    immerhin sind sie nicht an Covid gestorben.


    Ich finde es übertrieben das man wegen ein paar alten Leuten so eine Sache ablässt. Viele waren halt einfach schon schwer Krank die kann man auch nicht mehr retten.


    Im Jahr sterben auch 1.5 mio an Tuberkulose, interessiert keine sau.

    AIDS über 1.5mio Tote, trotzdem fic.... alle ohne gummi.


    Was hat man vom Leben wen man sich jetzt Zuhause einsperrt? Ob man jetzt 84 wird und noch das Leben lebt oder hallt 85 und sich einsperrt, ergibt doch auch keinen sin.

  • Ich verstehe nur die Angst bei vielen nicht. Mein Gott, dann kriegt man es halt früher....irgendwann hat man es sowieso.!


    Dieses aufgebausche ist nur dazu da um hinterrücks schleichend Gesetze durchzudrücken. Guckt euch doch mal an was so alles beschlossen wird/wurde in der Zeit jetzt. Davon kommt nichts groß in den Medien....


    Covid19 ist eine Grippe und daran KANN man sterben wie an jeder anderen schweren Grippe auch.


    Von mir aus kann jeder darüber denken wie er will. Wenn ich es hab, dann ist es eben so....wenn nicht, auch gut.

  • Tja, an einer Grippe sterben pro Saison bei ner schlechten Saison (vielen Toten) gut 600.000 Weltweit [1].

    Covid hat jetzt knapp doppelt so vielen das Leben gekostet [2].

    Da muss man sich erstmal fragen wieviele sind WIRKLICH an dem Covid Virus gestorben. Das RKI hat bereits im Frühjahr bestätigt es werden alle die mit dem PCR Test positiv sind und versterben als Corona-Tote gezählt. Das kann nicht sein dass man da so unpräzise eine Pandemie rechtfertigt und die Wirtschaft derart bewusst ruiniert.


    Interressant ist auch dass die Defenition einer Pandemie in Vergangenheit geändert wurde und es nichtmehr daran bestimmt wird wie viele tatsächlich erkranken oder sterben, sondern ein verbreiteter infektiöser Virus bereits ausreicht um eine Pandemie auszurufen und Maßnahmen zu rechtfertigen.


    Also theoretisch kann die sogenannte Pandemie weitergeführt werden bis halb Deutschland insolvent ist.


    Ich kenn bis jetzt persönlich 7 Leute die positiv auf "Covid" getestet wurden, davon haben 6 nichts gemerkt und einer war 1 Woche krank mit leichtem Fieber.

  • Man kann es sowieso nicht mehr bekämpfen, das ist jetzt einfach da fertig. Wer glaubt man könne daran noch etwas ändern glaubt auch an den Niklaus.

    Es wird nie mehr verschwinden wie auch die Grippe auch nicht weg geht trotz Impfung. Wieso man da alles an die Wand fahrt ist mir schleierhaft.


    Seit Beginn der Epidemie, sind von 5040 (89,8%) der hospitalisierten Personen vollständige Daten zu den
    Grunderkrankungen vorhanden. Siebzehn Prozent hatten keine relevanten Vorerkrankungen, 83 % mindestens eine. Die drei am häufigsten genannten Vorerkrankungen bei hospitalisierten Personen waren
    Bluthochdruck (51%), Herz-Kreislauferkrankungen (33%) und Diabetes (23%). Im Zusammenhang mit
    Grunderkrankungen wurde seit der Woche 24 keine grundlegenden Veränderungen im Vergleich zur ersten
    Phase festgestellt.

    Quella BAG Schweiz.

    https://www.bag.admin.ch/bag/d…iz-und-international.html


    Unter einzusehen, das sind alle Statistiken aufgelistet. Da kann man die PDF Datei downloaden

    Wöchentlicher Bericht22.10.2020, Woche 42

    Wöchentlicher Situationsbericht zur epidemiologischen Lage in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein (PDF, 1 MB, 22.10.2020)

  • Man kann es sowieso nicht mehr bekämpfen, das ist jetzt einfach da fertig. Wer glaubt man könne daran noch etwas ändern glaubt auch an den Niklaus.

    Es wird nie mehr verschwinden wie auch die Grippe auch nicht weg geht trotz Impfung.

    Ein Virus (mit einer Sterblichkeitsrate von weit

    unter 1%) bekämpfen zu wollen ist genauso schwachsinnig wie der endlose Kampf gegen den Terrorismus. Ein unsichtbarer Feind wird genutzt um der Bevölkerung eine Begründung vorzugaukeln mit der neue Maßnahmen durchgeführt werden, neue "Sicherheitssysteme" installiert werden und unvorstellbar hohe Verschuldungen gemacht werden.


    Und durch die Medien-Propaganda werden die

    Leute in ständiger Angst gehalten. Kindern werden isoliert und eingeredet du darfst nicht zu Oma und Opa oder Freunden weil du sie sonst mit dem Virus ansteckst und tötest. Soweit ist die Hirnwäsche schon bei Einigen.

  • was tja
    Respektier doch DU mal andere Meinungen


    AN etwas sterben und MIT etwas sterben ist ein Begriff?


    Warum haben wir eigentlich bei der Grippe nie so einen Zirkus vollführt?