Kunststoffscheiben der Scheinwerfer reinigen - Eure Empfehlung?

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich meinte, dass Meguiars eine recht gute Marke ist, hatte ich mir mal das Reinigungsmittel besorgt und mit einem 2000 Schleifpapier die Kunststoffscheiben nass gereinigt. Das Ergebnis ist nicht so toll - siehe Dateianhänge.


    Liegt es nun evt. daran, dass das milchige Erscheinungsbild von innen kommt oder ist das Mittel doch nicht das gelbe vom Ei? Hab ich was falsch gemacht? :gruebel: Was habt ihr für Vorschläge? Hat das jemand überhaupt schon einmal von Euch in Angriff genommen? Scheinwerfer reinigen? Klar kann man auch neue kaufen, aber wenn es mit reinigen geht, dann zuerst diese Variante. Habe mir wegen dem Ergebnis erst einmal ein Bier genehmigt. Siehe Dateianhang :aufsmaul::D

    Dateien

    • IMG_4142.JPG

      (181,36 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4141.JPG

      (174,95 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4140.JPG

      (58,96 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_20181030_072218.jpg

      (174,78 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Geradeaus traut sich jeder schnell... :D

  • Sei mir nicht böse, aber bisle naiv bist schon oder?


    Schon mal an den Aufbau der Scheinwerfergläser gedacht?
    Die letzte Schicht der Kunststoffgläser ist eine ziemlich harte und UV beständige Schicht, wenn man das so nennen kann, fakt ist, mit der Zeit kann das UV Licht die Schicht etwas angreifen dann werden die Scheinwerfer so gelblich.
    Du hast nun die restliche "Schutzschicht" der Scheinwerfer runtergeschliffen und denkst mit dem Meguiars Zeug ist auf ewig Ruhe? Das ist vieleicht eine kurzfristige Lösung.


    Aber es gibt Versiegelungen die, die Scheinwerfer wie neu machen aber die muss man auch auftragen, da gibt es was von Innotec und sicherlich von anderen Firmen. Fakt ist, auf die Kunststoffgläser muss wieder einen Schutzschicht drauf.


    mfg maik

    "Mal richtig reintreten in den Koffer!" Zitat U. Alzen


    .........mittendrin statt nur dabei............. :D
    :baaa:...Das wird alles Überbewertet...8)


  • Stefan, bau die Scheinwerfer aus, Schleif sie nass an, und bring sie dann zu nem Lackierer. Der soll dann ne Schicht oder 2 Klarlack draufsprühen. Oder lässt sie auch gleich dort schleifen und lackieren. Ohne Klarlack Auftrag funktioniert das nicht, wie MaikCJ0 schon gesagt hat. Da du ja mit dem Mittel bereits die serienmässige,oberste Schicht abgetragen hast :)

  • O.K. - danke Euch.


    Ehrlich gesagt - ich wußte nicht, dass die letzte Schicht eine harte UV beständige Schicht auf den Scheinwerfern ist. Aber gut - man lernt nicht aus. Sorry - wie konnte ich das nur nicht wissen.... :rolleyes:

  • Ich habe auch schon öfter mal gehört, dass man die polieren muss.
    Ich meine, wenn man sich informiert dann muss man schauen dass man auch die richtige Pflege wählt. Oder man bringt sein Auto zur Aufbereitung und lässt das einen Profi machen.


    Wie lief es denn bei dir am Ende ?


    Also ich pflege & wasche mein Auto auch selbst, nur wenn ich wirklich mal struggle habe dann bringe ich den zum Profi.
    Ich habe mir neulich bei https://autopflegen.com/die-4-besten-autopflege-sets/ auch ein neues Autopflege Set gefunden, da bin ich gespannt was es kann, werde es nächstes WE testen.
    Und meine Scheinwerfer habe ich poliert, dass hat mir auch wirklich super geholfen.


    Ansonsten findet man auch Videos im Web wie man das machen kann.

  • Am besten bringt man die Scheinwerfer wie oben bereits erwähnt zu einem Lackierer. Die machen das meistens recht günstig. Der scheinwerfer muss da fein geschliffen, poliert und dann mit Klarlack versiegelt werden und Lackierer haben dafür die richtigen Mittel. Hab das auch mal selbst versucht und im Endeffekt dann doppelt gezahlt weil ich es nicht gleich zum Lackierer gebracht hab sondern erst selbst versucht hab.

  • Achja was ich noch sagen wollte, wenn man es 100% genau nimmt verlieren damit die Scheinwerfer die Zulassung. Auch wenn es vermutlich keiner merken wird.


    mfg maik

    "Mal richtig reintreten in den Koffer!" Zitat U. Alzen


    .........mittendrin statt nur dabei............. :D
    :baaa:...Das wird alles Überbewertet...8)


  • Die von dir verlinkte Seite gibt es nicht, es gibt auch keine Seite, die "autopflege. Com" heisst. Und ums waschen und pflegen des Autos geht's in dem thread eigentlich auch nicht..

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich meinte, dass Meguiars eine recht gute Marke ist, hatte ich mir mal das Reinigungsmittel besorgt und mit einem 2000 Schleifpapier die Kunststoffscheiben nass gereinigt. Das Ergebnis ist nicht so toll - siehe Dateianhänge.


    Liegt es nun evt. daran, dass das milchige Erscheinungsbild von innen kommt oder ist das Mittel doch nicht das gelbe vom Ei? Hab ich was falsch gemacht? :gruebel: Was habt ihr für Vorschläge? Hat das jemand überhaupt schon einmal von Euch in Angriff genommen? Scheinwerfer reinigen? Klar kann man auch neue kaufen, aber wenn es mit reinigen geht, dann zuerst diese Variante. Habe mir wegen dem Ergebnis erst einmal ein Bier genehmigt. Siehe Dateianhang :aufsmaul::D

    Nachdem ich das beim Nachbarn mal gesehen habe, hab ich meine alten Scheinwerfer neulich auch mal mit so einem Aufbereitungsset aus dem Internet aufbereitet. Unterschied ist, dass hier erst mit 2000er nassgeschliffen wird (waagerecht), dann 3000er (senkrecht) und dann 5000er (wieder waagerecht). Dann eine spezielle Politur und anschließend wird's versiegelt. Ging besser als gedacht und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Die UV-Schicht, sofern die vorhanden war, ist dann aber weg. Dafür ist vermutlich die Versiegelung danach (die man alle paar Monate erneuern sollte).