Evo 9 Motor "stirbt" durch fallende Drehzahl ab

      Evo 9 Motor "stirbt" durch fallende Drehzahl ab

      Neu

      Hallo zusammen,

      ich wusste nicht, was ich in den Titel schreiben könnte, um das Probelm zu beschreiben.
      Beim Fahren an z.B. eine Ampel geht der Motor meines Evo9 ziemlich oft, fast jedes Mal aus.
      Öldruckanzeige schlägt Alarm und das Öllämpchen leuchtet kurz auf.
      Dann fängt er sich wieder und läuft mit erhöhter Drehzahl weiter und senkt sie dann wieder.
      Am Leerlaufregler kann es nicht liegen. Dieser wurde gewechselt.
      Das Mapping wurde auch nochmal gecheckt und eingestellt.
      Das Problem trat schon vor dem Motorumbau/Mapping auf.
      Ich denke der Fall der Drehzahl ist zu groß, wenn ich auf die Kupplung trete und er mir deswegen fast "absäuft".

      Ich hoffe und freue mich auch Eure Meinungen.

      LG Wassili

      Neu

      :popcorn: Da bin ich nun mal auf Antworten der Experten gespannt. Habe das gleiche Problem....meiner bleibt aber immer an und geht nicht aus sonst identisches Problem.... Öllampe blinkt kurz auf (Zusatzarmatur) und dann hebt sich die Drehzahl auf normales Standgas an.

      Wenn ich aber ca. 40-50 KmH bei mittlerer und geringer Drehzahl vom Gas gehe und die Drehzahl langsam richtung Standgas regelt passier nichts.

      Neu

      Die leuchtende Öllampe wird einfach nur der fallende Öldruck sein wegen der zu geringen Drehzahl. Oder leuchtet die Lampe BEVOR die Drehzahl schwankt?
      Ursachen könnte soetwas viele haben, weiß jetzt nichts über "typische" Fehler die das verursachen da können andere mehr zu sagen.
      Die üblichen verdächtigen sind Falschluft, verschmutzte Drosselklappe, defekter Leerlaufregler, verschmutzter Luftfilter, verschmutzter Benzinfilter.
      Läufst Du bei Vollast in nen Fuelcut? Gibt es probleme beim starten wenn der Motor kalt/warm ist?

      Neu

      Ich würde probieren:
      Batterie Abklemmen - 5min warten - Anklemmen.
      Dann Motor im leerlauf auf Betriebstemperatur laufen lassen. Das ist dann erreicht wenn der Lüfter von alleine angeht.
      Jetzt alle verbraucher (Klima/Lüfter Licht/Fernlicht Musik) anschalten und weitere 5 minuten laufen lassen.
      Wenn möglich noch die Leerlaufsteps kontrollieren bzw einstellen lassen (Geht nur mit dem MUT)

      Wenn das nichts hilft kann man mal weiter Suchen.

      Neu

      Riff Raff schrieb:

      Die leuchtende Öllampe wird einfach nur der fallende Öldruck sein wegen der zu geringen Drehzahl. Oder leuchtet die Lampe BEVOR die Drehzahl schwankt?
      Ursachen könnte soetwas viele haben, weiß jetzt nichts über "typische" Fehler die das verursachen da können andere mehr zu sagen.
      Die üblichen verdächtigen sind Falschluft, verschmutzte Drosselklappe, defekter Leerlaufregler, verschmutzter Luftfilter, verschmutzter Benzinfilter.
      Läufst Du bei Vollast in nen Fuelcut? Gibt es probleme beim starten wenn der Motor kalt/warm ist?


      Dazu sage ich mal nichts.... bitte nicht zumüllen hier den Thread!!!

      Neu

      greco schrieb:

      Danke für Eure Bemühungen und Ratschläge.
      Das BOV ist ein geschlossenes MR.
      Der Motor war zerlegt und wurde wieder zusammen gebaut.
      Und das Problem trat schon vor dem Umbau auf.

      Ich könnte mir vorstellen, dass der APEXI Luftfilter fehlerhaft sein könnte.

      @Ponypower woran lag es genau bei Dir?

      Falschluft heißt das zwischen Drosselklappe und Luftmassenmesser irgendwo nen "Loch" ist. D.h. entweder Falschluft vor dem Turbo angesaugt oder nach dem Turbo abgeblasen wird. Dadurch stimmen die Werte nicht und der Motor läuft zu fett oder zu mager. Dies macht sich vorallem bei niedrigen Drehzahlen bemerkbar. Aber Domi scheint dies ja schon ausgeschlossen zu haben aus meinen "Müllpost". ?(

      Neu

      Leerlauf neu einstellen an der Madenschraube bei der Drosselklappe.
      Am besten bei Mitsu mit dem Mut 3 Gerät nach den vorgschriebenen "Steps" ;)

      Fehler ist hier meinstens der P0505.... (wenn ich mich richtig erinnere)

      * Wir bauten nicht nur ein Auto, wir starteten eine RELIGION. Mitsubishi Motors *
      EVOWORKS on Facebook

      Neu

      Das ergibt Sinn. Ich würde den Luftfilter und den Schlauch eigentlich immer komplett/zusammen gefügt ausbauen und würde somit nicht kontrollieren können, ob das Teil, an nicht sichtbaren Stellen, defekt wäre.

      Werde auch in Erwägung ziehen, den Leerlauf mit dem Mut3 Gerät einstellen zu lassen.

      Vielen Dank für Eure Hilfe.