Enttäuschnung Invidia Q300

      Enttäuschnung Invidia Q300

      Hallo zusammen,
      ich hatte mir vor ein paar Jahren die Invidia Q300 für meinen Evo X bestellt gehabt. Optisch ist es eine sehr schöne Abgasanlage.
      Doch leider habe feststellen müssen, dass Invidia da echt Müll produziert hat, nachdem ich mal mit einem Endoskop alles durchleuchtet hatte.
      Natürlich habe ich die Abgasanlage aufgeflext, um auf Nummer sicher zu gehen. Und siehe da, es ist keine komplette 3 Zoll Abgasanlage!

      Folgendes Teil befindet sich in der Anlage:


      Der Endschalldämpfer hat einen 3 Zoll Einlass, wird aber sofort reduziert auf etwa 55mm. Performancetechnisch auch nicht gerade von Vorteil, wenn die Abgase erst gegen eine Wand stoßen und sich dann auf die 60mm weiterführenden Rohre verteilen.
      Natürlich habe ich den Schalldämpfer bearbeitet. Aus zwei 90 Grad Rohrbögen habe ich mir ein gescheites Y-Stück angefertigt und eingeschweißt. Die Schlitze habe ich im nachhinein noch mal reingeflext, da es ohne einfach viel zu laut war. Dadurch hat man einen schönen Klang, aber dezent lauter als die Original Q300. Die vorherige Mineralwolle oder Glaswolle habe ich komplett entfernt und durch Stahlwolle ersetzt.

      Das ganze sieht dann so aus bei mir:



      Das ganze dann noch mal weiter mit Stahlwolle vollgestopft und zugeschweißt.

      Fertig!
      Ihr wisst schon das die 2x 55mm Originalen mehr Durchlass haben wie das 76mm Eingangsrohr !!

      76mm = 4536mm²
      2x55mm = 4751mm²

      Das es ohne Bogen ist ( wie ein T-Stück ) ist der Lautstärke geschuldet... ( Prall Dämpfer plus Lochung in den Rohren)

      Jetzt ist die Anlage deutlich lauter... sonst nichts.... Mehr Flow braucht er Jetzt ein 4 " Mittelrohr"

      2x 76mm = 9072mm²
      1x 107mm 8992mm²
      Du brauchst nur 2 Werkzeuge: WD40 und Klebeband:
      Wenn es sich bewegen sollte, es aber nicht tut -> WD40 ; Wenn es sich bewegt, das aber nicht sollte -> Klebeband
      Die Verengung sorgt aber dafür das Schall reflektiert wird. Ebenso Sorgen Bogen für eine Verringerung der Lautstärke. Am Ende der Abgasanlage ist der Durchmesser nicht mehr soo von Bedeutung da die Gase schon kälter sind, dadurch weniger Volumen haben und langsamer strömen.
      mfg Sebastian



      Turne in die Urne
      Macht euch nicht so heiß wegen Verengung. Ich habe mal den schlimmsten Fall berechnet wenn von 3"schlagartig aufgrund eines Flansches ca 5mm weniger Durchmesser zur Verfügung stehen. Der entstehende Abgasgegendruck war errechenbar aber im Vergleich zur kompletten Anlage einfach lächerlich. Und wie gesagt das war der schlimmste Fall einer schlagartigen Verengung. Es gibt in der einschlägigen Literatur der Ströhmungslehre wunderbare Tabellen die das auch zeigen ohne eigene Berechnungen, wer es einfach haben will. Wir machen uns teilweise einfach viel zu heiß wenn es um Strömungen geht. Nicht immer ohne Grund aber teilweise übertrieben.

      @Hamax: das ist jetzt nicht auf dich bezogen, es passt nur gerade so gut. Trotzallem: schöne Arbeit!
      "I thought it would be impossible to make a four door saloon more exciting than the old EVO IX but with the X.....they have!" Jeremy Clarkson :D
      Sicher das die Anlage nicht schon mal offen war und das Rohr welches du rausgeschmissen hast nicht nachträglich rein kam?

      Ich hatte den ESD meiner Q300 auch mal offen weil ein Stück Kat da drin war. Die Verrohrung sah ziemlich so aus wie du sie nachträglich gebaut hast wo jeweils ein Bogen nach rechts und nach links abführt (Y). Ob sie rechts und links 3 Zoll hatte habe ich allerdings nicht gemessen, obwohl der Durchmesser schon stark nach 3 zoll aussah. Die Schweißnähte im Inneren meiner Q300 sahen auch viel viel besser aus als die bei dir.
      Bilder hab ich leider keine gemacht damals.