Käfige von Safety Devices - we are official dealer for Germany und haben Evo-Käfige am Lager!

    • SPONSORENANGEBOT

      Käfige von Safety Devices - we are official dealer for Germany und haben Evo-Käfige am Lager!

      Lange, viele Jahre, haben wir nach einem Käfig gesucht, der alle unsere eigenen Sicherheitsbedürfnisse (die z.T. meilenweit über denen des DMSB liegen, z.B. Gurtrohre) erfüllt und dann auch noch so preiswert ist, dass man nur staunen kann. Wir haben ihn gefunden.

      CDS Carbon Steel Otherwise known as Cold Drawn Seamless Carbon Steel, this material is used to manufacture all of our standard motorsport and 4x4 roll cages due to its conformity to FIA material specifications and because it offers two essential characteristics: good elongation and receptiveness to welding... mehr steht hier!


      Safety Devices FIA-zertifizierter Käfig für Evo 4, 5 und 6 sowie 7, 8, 8 MR und 9






      • Full cage 998,- €
      • Rear cage alleine 650,- €
      • Front cage alleine 490,- €

      Die Standardfarbe ist schwarz gepulvert. Rot, silber und weiß sind ebenfalls bestellbar!
      • Aufpreis 100,- €

      Versandkosten
      • Versandkosten Front-Cage: Deutschland 98,- € / EU und Schweiz 220,-€
      • Versandkosten Rear-Cage: Deutschland 98,- € / EU und Schweiz 220,-€

      Als Ergänzung bieten wir noch eine Armaturenbrett-Stütze (dash-bar) an: Sie ist universal, verläuft quer von der linken zur rechten Senkrecht-Stütze am A-Holm und kann je nach Bedarf etwas höher oder tiefer montiert werden.
      • Dash-bar komplett mit Anschlußmuffen 120,-€ (nur in schwarz lieferbar)

      Wir werden uns bemühen, die Evo-Käfige immer am Lager zu haben, können aber auch jeden anderen Käfig gerne liefern. Anfrage ist erwünscht, die Homepage von Safety Devices zeigt den aktuellen Katalog aller Käfige.

      Die hier genannten Preise gelten nur für die Käfige, die wir am Lager haben: Einzelbestellungen sind 25% teurer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 34 mal editiert, zuletzt von „GT997“ ()

      Vlt. für Österreicher ganz interessant bzgl. Eintragung eine Stellungnahme der Landesregierung NÖ:

      Sehr geehrter Herr ........

      Grundsätzlich ist für Genehmigung von Überrollbügeln bzw. Käfigen ein entsprechendes
      Gutachten erforderlich. Befinden sich Bauteile und Verstrebungen auch vor der
      A-Säule ist eine Genehmigung nur mit Vorschreibung einer FIA Fahrerlizenz möglich;
      ist auch ein Flankenschutz verbaut - erfolgt die Genehmigung mit der zusätzlichen
      Auflage, dass das Fahrzeug nur für Motorsportveranstaltungen bzw. für Zu- und
      Abfahrten für Trainingsläufe verwendet werden darf.
      Eine Einschränkung hinsichtlich FIA Fahrerlizenz ist nicht erforderlich wenn sich
      der Überrollbügel hinter der B-Säule befindet und der Fahrer/Beifahrerbereich
      entsprechend gepolstert ist bzw. nicht betroffen ist. Eine Streichung der hinteren
      Sitzplätze kann erforderlich sein.

      Demnach eine lohnenswerte Investition.

      BG
      Die Käfige sind aus 45mm kaltgezogenem nahtlosem Carbon-Stahl gefertigt.
      Den Einbau macht man selber oder ein qualifizierter Schrauber aus der Gegend: falls der Käfig nicht für den Motorsport verwendet wird, so müssen die Verstärkungsplatten für die 6 Abstützpunkte des Käfigs nicht zwingend eingeschweißt werden - sie können dann von unten/außen an der Karosserie verschraubt werden wenn sie flach aufliegen können. Optimal ist jedoch das Einschweißen dieser Verstärkungen.
      Bei allen Evos ist jedoch das Einschweißen der Platten von innen erforderlich weil es keine geraden Flächen an den Karosseriepunkten gibt wo die Auflagepunkte des Käfigs an der Karosse sind.

      Die Käfige sind außer für die Evos 2-9 lieferbar für eine ganze Fahrzeugpalette: Honda, Hyundai, Mazda, Nissan, Subaru, Suzuki, Toyota sowie BMW, Lancia, Citroen, Lotus, Porsche, Renault, Seat.....Details auf der Homepage von Safety Devices oder Anfrage an unsere email: shop@evoservice.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GT997“ ()

      Habe Safety Devices in der Bügel Variante in meinem Evo drin. Sind top Teile in Top Qualität!

      Wenn man sur die Bügelvariante nimmt SXU31 (mit X Strebe und Gurtrohr) besitzt dieser Bügel auch sämtliche Anschlagspunkte wenn man irgendwann mal doch den vorderen Teil und die Türstrebe nachrüsten will!
      Rear Cages Evo 4-6 sind soeben eingetroffen!

      Die sind etwas anders gefertigt als die für Evo 7-9, quasi andersherum:

      ho7j" wcf_href=https://imageshack.com/i/n8oho7j>

      Die Bestellungen werden heute noch ausgeliefert, es sind noch weitere davon in schwarz am Lager und ebenfalls sofort lieferbar!

      So sieht der frontcage aus für Evo 4-6:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „GT997“ ()

      zwei Sachen kann ich schon mitteilen:

      1. Passgenauigkeit für einen Schraubkäfig sucht seines Gleichen, besser wie Wiechers oder Heigo! Alles schön dicht an der Karosserie gebogen, echt top.
      2. Falls Jemand ein Schiebedach haben sollte, passt nicht :P ! Ich habe ja das "Glück" :cursing: Aber man muss sich auch einmal von Etwas trennen können :thumbup:
      ----Ich will nicht gewinnen, ich will nur dass die Anderen verlieren---

      :P
      Hier ist die Dokumentation des Einbaus:


      Wie abgemacht sende ich dir noch das Feedback wegen dem Einbau des Bügels

      Also hier ne kleine Anleitung: ( Isonegren + Aquaman )

      - Sitze vorne raus
      - Mittelkonsole mit Armstütze raus
      - B-Säulen Abdeckung raus
      - Gurten vorne lösen an B-Säule
      - Türelektrik Stecker lösen
      - Hintere Türen demontieren ( eine Sache von 5min pro Tür )
      - Hintere Sitze raus
      - Schnickschnack wie Gurten oder so können, müssen aber nicht raus
      - Teppich bis vorne umlegen
      - Einschweissecken mal hinhalten, anzeichnen +/- 2cm Farbe und Kitt wegmachen
      - Weisse Kabelführungen beiseite legen
      - Bügel auspacken, Karton an den Füssen dranlassen
      - Decke ¨über Türkannte legen
      - zu 2. den Bügel einbringen, bis er an der andern Seite rauskommt, dann zurück und aufstellen, ihr seht es dann schon. NICHT MURKSEN!!!
      - Wenn der Bügel drin ist, Füsse anschrauben, festziehen
      - dann mit einem Spannset hinten an der Domstrebe falls vorhanden oder am Kreuz fixieren
      - Mit einem grossen Hammer noch bisschen nach hinten schlagen die Platten
      - Anpunkten auf beiden Seiten

      - Hinten die Löcher bohren, 10.5mm
      - Kann gut seitlich gebohrt werden, ja es geht mit ein wenig Murks!
      - Wagenheber heben, Rad weg
      - von unten nochmals durchbohren und ansenken
      - Gegenplatte wenn möglich vorgängig Sandstrahlen + Grundieren + Lackieren
      - Schrauben bereitlegen + mit Scheiben oder Karosseriekleber einschmieren
      - Löcher mit ein wenig Unterbodenschutz lackeiren
      - Gegenplatte mit Kitt einschmieren und von unten verschrauben. Mit dem Druckluftschrauber geht's fix
      - Gegenplatte aussen mit Kit beschmieren und am Schluss alles 2-3x mit Unterbodenschutz versiegeln.

      - Einschweissplatte durchschweissen, in jeder Ecke ein wenig offen lassen.
      - Mit Druckluft immer ein wenig Abkühlen, damits nicht angeht.
      - Abkalten lassen
      - Schweissnähte mit Kitt beschmieren + trocknen lassen
      - Mit einer Dose Hohlraumschutz in jede Ecke sprühen, bis es rausläuft. Trocknen lassen
      - Rest wegwischen und mit Unterbodenschutz alles sauber lackieren + Trockne lassen
      - Weisser Stecker auf der rechten Seite den Winkel wegschneiden und neu verlegen
      - Teppich anpassen
      - Alles wieder einbauen und Spass haben
      übrigens habe ich ja ungewollt einen Safety Devices Käfig getestet bei 180 -190Km/h lt. GPS am Anbremspunkt -> Auslaufzone und Seitenaufprall Fazit: auch der Flankenschutz schütz sehr gut trotz "flacher" Bauweise und am Auto war keine Scheibe gerissen, HA Dome sind gerade geblieben, Käfig geprüft Alles ok :thumbup: Also man kann durchaus Vertrauen haben...
      ----Ich will nicht gewinnen, ich will nur dass die Anderen verlieren---

      :P