Suche: Anleitung Getriebe ausbauen / Kupplung

      Getriebe ausbauen

      Hallo

      Habs gerate gemacht nur das der Motor auch mit raus musste (Motorschaden).

      Ist eig ganz einfach mit Hebebühne und gutem Werkzeug.

      Gehe mal davon aus das du die Antiebswellen schon weg hast.
      Achsträger demontieren:
      Servo leitungen unten abklemmen und Lenkgestänge beim Achsschenkel wegschrauben
      Motorträger wegschrauben (achtung der Motor kippt nach vorn und liegt auf dem kühler auf !!!!!!!)
      Achsträger dann nach unten ablassen sind insgesammt 6 Schrauben die man lösen muss
      Die Lenkrad welle ist nur gesteckt.

      Dann das Verteilergetriebe wegschrauben:
      Die Welle die in Fahrtrichtung links wo die Antiebswelle drauf ist nach aussen rausnehmen (mit schwunghammer)
      Dann die Hydraulik leitung abschliessen (blindmachen langt)
      Kardanwelle ist nur gesteckt (kann Öl rauskommen)
      Die 6 Schrauben lösen und weg ist es.

      Getriebe ausbauen:
      Schaltgestänge wegmachen 2 Splinte und 2 Schrauben von oben kommt man am besten dazu
      Motor abstützen entweder nach oben oder von unten her
      Ausrücklager zurück drücken (wird im forum genug beschrieben)
      Starter wegschrauben
      Und die restlichen 4 schrauben lösen
      Getriebelager wegschrauben die 4 Muttern die von oben geschraubt sind
      Getriebe versuchen zu trennen wens schwer geht klempt das Ausrücklager!!!!!!

      Und fertig hab den Motorausbau in 3 Stunden geschaft war aber das erste mal.

      Wenn man alles wieder zusammen gebaut ist die Hydraulik entlüften

      Und noch was las das ganze öl aus kommt sonst beim zerlegen eh raus

      Wenn noch fragen hast einfach fragen :)

      MfG
      Christoph
      Hab ich auch erst gemacht. Überm Getriebe Alles weg und unten auch. Die Achse/Träger muss nicht raus. Man kann das Diff von Getriebe abnehmen und auf der Achse liegen lassen. Dafür muss wahrscheinlich die AYC Leitung die auf dem Diff ist ab ( dahinter ist eine Schraube Diff-Getriebe ) wenn du diese mit nen Schlüssel aufbekommst lass die Leitung dran dann musst nicht entlüften. Ansonsten muss sie halt ab. Achte hier darauf das du sie sofort verschließt damit sie nicht leer läuft. Dann geht das entlüften schneller. Am besten hoch halten und dann gleich wieder aufs Diff.

      Wenn du das Getriebe dann abnehmen willst musst du das Ausrücklager entriegeln, dies geht mit einem langen Schraubenzieher. Die Löcher hierfür findest du Oberhalb des Getriebes Richtung Spritzwand und Schlossträger. In welche Richtung man entriegeln muss ist mir gerade entfallen. Wenn du die neue Kupplung inkl Lager da liegen hast steck das mal zusammen und Schau wie es auseinander geht. :)
      Wer Rechtschreibfehler findet.....darf sie behalten :thumbup:
      Das mit dem entriegeln ist wirklich etwas seltsam.
      roadraceengineering.com/evo/pa…nameclutch/noname-kit.jpg
      Auf diesem Bild sieht man den silbernen Ring der das Lager verriegelt.
      Um das Lager nun ab zu bekommen, MUSS dieser Ring, mit dem Betätigungshebel der Kupplung, GANZ an die Druckplatte dran gedrückt werden.
      Mit dem Schraubenzieher muss man dann ZWISCHEN diesem Ring und dem Ausrücklager stechen (wenig Platz weil man ja ganz dran drückt) und den Schraubendreher dann drehen.
      Den Schraubendreher nicht zwischen der Druckplatte und dem Silbernen Ring stecken. Das klappt nicht.

      Warum das Ganze? Nur wenn der Ring ganz anliegt, kann das Lager raus gehen. Hebt sich der Ring ab, verriegelt er das Lager.
      Dies ist nötig, weil im Betrieb die Kupplung ja gezogen wird.
      EVO VII, powered with FP Green and E85 Bioethanol.
      Hallo zusammen,

      Gibt es jemanden in der Umgebung von Hannover der mir das Ausrücklager lösen kann? Ich bekomme es nicht hin...oder bin mir einfach unsicher wann es los ist.
      Ich wohne in Großburgwedel.
      Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage.
      Das kriegst du selber hin !

      Einfach von der Service luke mit einem langen dünnen schraubendreher rein und lösen, ist in der englischen anleitung gut beschrieben... wenn es sich löst macht es ein klack Geräusch. Ist etwas fummelig aber wenn du dran bleibst geht es !

      Also nicht aufgeben, ist nur eine Geduldsache wenn sich das lager etwas verklemmt hat ;)


      Gruß
      Ein neues hast du? Dann Steck mal Druckplatte und Ausrücklager zusammen. Und Versuch es wieder zu entriegeln. Dann weißt du wie du Hebeln musst. Wir haben es zum ersten mal gemacht und so hat es nach 2min geklappt.
      Wer Rechtschreibfehler findet.....darf sie behalten :thumbup:
      Nein, hab leider noch kein neues da.

      Wenn es aufgeriegelt ist, wie steht der Hebel oben, ich hab ihn jetzt schon in verschieden Positionen gehabt. Soll er fest nach rechts stehen? (Kotflügel)
      Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage.
      Der Hebel steht bei entriegeltem Ausrücklager ganz nach links Richtung Motor, wenn man das aüßere Hebelstück als Anhaltspunkt nimmt.

      mfg maik
      "Mal richtig reintreten in den Koffer!" Zitat U. Alzen

      .........mittendrin statt nur dabei............. :D
      :baaa:...Das wird alles Überbewertet...8)

      Hi, guckst du Hier: youtube.com/watch?v=9vqicDPXugg
      und hier: youtube.com/watch?v=s_7wwP6mgd0

      Ist aber manchmal nicht so einfach.
      Bei mir hatte jemand schon dran herumgefummelt und scheinbar aufgegeben nachdem er die Feder zerstört hatte.

      Musste dann durch die Zwei Belüftungslöcher die Wellen vom Hebel Trennen.

      :! :! EVO= Antidepressivum :! :!
      Verstehe ich das falsch...bei mir kann ich durch die Gabel, dass Ausrücklager garnicht mehr in Richtung Druckplatte bewegen. Die Gabel steht bei mir schon links vom Ausrücklager.
      Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage.
      Hier mal zwei screenshots aus dem Video.
      Auf dem ersten Bild zeigt die Markierung die Öse an, in die die Gabel drin sitzt.

      Auf Bild 2 ist das Lager um 180 Grad gedreht. Die grünen Markierungen zeigen wiederum die Ösen an. Die pinke Markierung ist die Stelle, wo bei gedrückter Kupplung das Lager gezogen wird. (Nennen wir diese Richtung B)
      Um den Ring nun zusammen zu drücken, musst du entgegen der normalen Betätigung das Lager Richtung Druckplatte drücken (Richtung A). Dafür muss natürlich der Kupplungszylinder ausgebaut sein, damit du den Hebel entgegen der Betätigung (A) drücken kannst. Diesen musst du dann in der Stellung fest halten (A).
      Wenn das Lager erst mal raus ist, drückt die Druckplatte das Lager weg, also den Hebel in die Richtung A.
      Dateien
      • Kupplung_01.JPG

        (52,7 kB, 94 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Kupplung_02.JPG

        (53,34 kB, 83 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      EVO VII, powered with FP Green and E85 Bioethanol.
      Ich hab jetzt mal wieder Zeit gehabt und ein Bild gemacht. Ich hab sogar schon den Ring verbogen / gebrochen, aber merklich ist das Lager nicht abgegangen.

      Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Teddy“ ()

      Du siehst unter dem Ring diese 2 Federn. Da kannst du direkt den Schraubenzieher ansetzen. Am besten einen mit nem breiten Schlitz. Dann drehst du den Schraubenzieher in irgendeine Richtung und dann muss das Teil rausfliegen.

      Wenn du das geschafft hast und du es im ausgebauten Zustand nochmal machst, wirst du lachen wie einfach das geht.

      Einfach weiter probieren...
      #OnePerfectLap
      Kann mir wer Schritt 14 in der Anleitung kurz erklären? Ich soll den Benzin filter tauschen oder wie? :D
      My english is not the yellow from the egg und mit dem Übersetzer kommt auch nix richtiges raus..
      Mitsubishi Evolution IX | Antrieb: HKS GD Pro2 Clutch Twin | Ansaugung: K&N Luftfilter, Autobahn88 LLK Set | Motor: OEM Nocken, Wiseco Kolben, Carillo Pleul, Ross HPB-IX @1,55Bar Hold | Abgasabfuhr: 75mm Nvidia Turbo Knie, 73mm JapSpeed DP, 73mm JapSpeed KatErtrappe, 63mm HKS SD 2 | Fahrwerk/Bereifung: Rota G-Force 18"ET25 Vredestein Ultrac Sessanta 235/40, BC Racing RM Gewindefahrw. Alles Typisiert