Bremsenprobleme

      Bremsenprobleme

      An alle Profis.
      Was sagt euch das Bremsscheibenbild ?
      Bremse ist laut rubbelt leicht (am Lenkrad kaum spürbar).
      Bremsleistung ist voll da ,egal ob heiss oder sehr heiss ,ist halt laut.

      Der Clou Die Scheiben sind 5000 km alt .
      Beläge sind Carbonetic.

      Muss ich den Belag wechseln ?
      Die Ablagerungen sind nicht von der Rennstrecke.

      Kann es sein das es vom Wachs der Waschanlage ist (bitte nicht Steinigen)da die Bremsleistung nach der WA schlecht ist bis sie mal heiss war(ist eine these)

      Gruss

      Martin
      Achtung ! Manche Fahrzeughersteller liefern unfertige Fahrzeuge aus.Sie haben vergessen alle Räder mit dem Motor zu verbinden. :D

      RE: Bremsenprobleme

      Hier hatten wir das vor wenigen Tagen:

      Schon wieder vibrationen beim bremsen

      Hier das geschilderte Ergebnis der empfohlenen Prozedur:
      Okay, ich bin gerade wieder zurück gekommen von der Autobahn großes Grinsen

      Und,........................Das vibrieren ist weg. Ich habe die Prozedur nochmals durchgeführt, habe mit 100 km/h angefangen und bin bis 200km/h gegangen und immer wieder runter auf 20km/h abgebremst. Dazwischen immer ca 500-1000 Meter abkühlen lassen. Und das Ergebnis ist echt unglaublich. Es wurde von mal zu mal immer besser. Bei 200km/h war alles weg. Bin dann noch eine halbe Stunde mit 120km/h auf der Autobahn gefahren und alles war weg. Die Bremse fühlt sich jetzt irgendwie an als wären Scheibe und Belag ''Eins''. Anders kann ichs jetzt nicht aufschreiben. Morgen mache ich mal ein Bild wie sie jetzt ausschaut.

      Also jetzt ist endlich wieder alles normal. Ich hätte nicht gedacht das das was bringen würde. Danke an alle die mir geholfen haben. Clap pokal

      Gruß Tommson smile

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GT997“ ()

      Die Flecken nennt man Hot Spots und sind Zementiteinlagerungen. Wenn sie noch nicht tief sind, versuche das was GT997 beschrieben hat, wenn sie schon unwiederruflich sind, dann die Scheiben abdrehen lassen oder besser neue drauf und Beläge mit höherer Arbeitstemperatur verwenden. ;)
      Gruß der Prof.
      was fürn kohlenstoffgehalt hat denn so ca das material aus dem die scheiben sind?

      zementitbildung gibts ja prinzipiell nur bei übereutektoiden stählen und n gewissen anteil hat man da ja idR dann sowieso drinne, wenn beim abkühlen während der produktion nicht das gesamte austenitische gefüge in perlit umgewandelt werden kann.
      um dann das material alleine durch bremsen deutlich über die temperatur zu bringen, bei der sich eine rekristallisation einstellt, die ja nötig ist um noch mehr zementit bilden zu können, muss man doch ganz schön rabiat mit der bremse umgehen, was sich ja dann direkt auch mal optisch bemerkbar macht (siehe arrowfox).
      jetzt glaube ich eigentlich nicht dass es jemand auf der öffentlichen straße schafft seine scheiben so richtig zum glühen zu bringen....

      also sicher dass solche einlagerungen zementit sind?
      Hey Martin,

      hab das selbe Theater mit meinen Bremsen

      EVOX 400 Pferdchen
      MR-Bremse
      Ralliart Bremsbelüftung mit eigener Veränderung
      Carbonetic normal (nicht Spec R)
      5500 KM am Tacho dritter Belag (vorne 1x OEM u. 2x Carbonetic, hinten 1x OEM jetzt Carbonetic)
      Bremssattel dunkelrot, Schrift gelb ( sieht Sch..... aus)
      Bremsscheiben rissig
      wieder lautes Geräusch und Verhalten wie bei Dir


      Fazit:

      Komischerweise halten die OEM definitiv länger, jedoch nicht so bissig wie Carbonetic aber dtl. leiser.
      Ich fahr die Dinger runter bis auf den letzten mm, dann Wechsel und es kehrt wieder Ruhe ein. War bis dato so

      Was ich persönlich sehr seltsam finde, dass die Beläge ein sehr starkes gepfeife aufweisen, was jedoch kommt und geht.
      Sprich 200KM Ruhe dann sehr lauter Pfeifton, dann wieder 200KM Ruhe, obwohl ich jeden Sa. bügeln gehe ?(
      Kannst Du das auch bestätigen?

      Gruß
      Burns
      Ich fahr die OEM Scheibe (Brembo)mit den gleichen Belägen wie du.
      Erster Satz war ähnlich.
      Ich werde auf schärfere Beläge wechseln um weiter zu testen.
      Leichtes Pfeifen haben meine eigendlich immer wenn ich langsam fahre.
      Beim bremsen ist es dann das rubbeln.
      Ich werde sie noch mal einbremsen vielleicht bringt es ja noch was.
      Bremsattel weinrot schrift gelb (egal)
      Risse hatte ich bis dato noch keine.
      Orginalbeläge sind bei mir in HH abgeraucht (ca 5mm weggebrannt am rand).

      Gruss

      Martin
      Achtung ! Manche Fahrzeughersteller liefern unfertige Fahrzeuge aus.Sie haben vergessen alle Räder mit dem Motor zu verbinden. :D
      So war gerade auf der BAB und hab die Bremse nochmal eingebremst.
      Heiss ist es auf alle Fälle deutlich besser geworden.
      Wie es kalt ist weiss ich noch nicht.
      Die Scheibe hat aber immernoch verfärbungen (blau grau schwarz).

      Was sind Halbmetallische Beläge ?
      Die OEM sind Organisch oder ?
      Carbonetic sind Sinterbeläge oder ?

      Gruss

      Martin
      Achtung ! Manche Fahrzeughersteller liefern unfertige Fahrzeuge aus.Sie haben vergessen alle Räder mit dem Motor zu verbinden. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BreilerM“ ()

      Hier noch ein paar Bilder der Bremsscheibe nach dem einbremsen.
      100-10 / 120-10 / 140-10 / 160-10 / 180-10 / 200-10 / 200-10 noch fünf mal.
      Dazwischen immer ca 1000-2000 Meter abkühlen.

      Bremsleistung immer voll da selbst bei der letzten Vollbremsung.
      Bremsung immer nahe der ABS Regelung.
      Flüssigkeit Castrol SRF

      Gruss

      Martin
      Achtung ! Manche Fahrzeughersteller liefern unfertige Fahrzeuge aus.Sie haben vergessen alle Räder mit dem Motor zu verbinden. :D
      Die sind nicht mehr neu.(5000km)
      So wie es aussieht muss ich das immer wieder mal machen.
      Ich denke die Bremse wird auf der Strasse nicht voll belastet.
      Bin gerade am Überlegen ob es Sinn macht auf der Strasse andere Beläge zu fahren.

      Gruss

      Martin
      Achtung ! Manche Fahrzeughersteller liefern unfertige Fahrzeuge aus.Sie haben vergessen alle Räder mit dem Motor zu verbinden. :D
      Die war vor meiner Einbremsaktion heute Nacht noch sauber. :D
      Das ganze Auto war schwarz.

      Gruss

      Martin
      Achtung ! Manche Fahrzeughersteller liefern unfertige Fahrzeuge aus.Sie haben vergessen alle Räder mit dem Motor zu verbinden. :D
      Wo gehobelt wird fallen späne :lol:

      Mir ist es eigendlich Wurscht ob ein Belag 10000 oder 40000 hält ,Haupsache er funktioniert so wie ich es mir vorstelle.

      Eins weiss ich auf alle fälle jetzt mal wieder.

      Der Wissenschatz einiger lässt einen nie auslernen .
      Hoffe das bleibt so ,das er weitergegen wird (kenn ich aus der Supermotoscene leider anders).
      Ich bin auch bemüht euch auf dem laufenden zu halten :thumbup:

      Gruss

      Martin
      Achtung ! Manche Fahrzeughersteller liefern unfertige Fahrzeuge aus.Sie haben vergessen alle Räder mit dem Motor zu verbinden. :D
      Ich nutze mal einen vorhandenen Thread für mein "Problem".

      Wenn ich nach einem 20min Turn Rundstrecke rausfahre (bzw Abkühlrunde), wird mein Bremspedal weich. Das lässt dann wieder nach, sobald das Auto mal ein paar Minuten stand. Während ich fahre, ist alles OK.

      -VA: 6K Bremse, HA: 4K Bremse
      -Stahlflex rundum
      -Motul RBF 660 Bremsflüssigkeit
      -IR Bremsenkühlung

      -Flüssigkeitsverlust nicht sichtbar
      -Entlüftet wird seit 2Jahren mit Bremsenentlüftungsgerät (1-2Bar Druck), vorher mit Pedal pumpen

      Jemand ne Idee woran es liegen könnte?
      #OnePerfectLap
      Was heißt weich? Kannst du es bis runter drücken oder verändert sich der Pedalweg etwas?
      Was für eine 6K Bremse fährst du und welche Beläge?

      Das tritt nur bei der Kühlrunde auf? Also während der Fahrt nicht und nach Standzeit auch nicht?
      Mal getestet wie lang dies anhält?

      lg
      - Balance is Everything

      楽しみをした
      Hab dir bei WA geschrieben....aber trotzdem für alle nochmal:

      Weich heißt, dass ich das Pedal mehr durchtreten kann als "normal" und es sich halt "weich" anfühlt.

      Endless 6 pot 370x34 mit CC43 (N35S) Rennbelag.

      Im Prinzip erst nach meinen stints. Sobald ich anfange ruhig zu fahren um bissl abzukühlen bevor ich den Haufen abstelle, fängt es an. Wenn ich dann den nächsten Turn fahre, ist alles ganz normal (also nach der Standzeit).
      #OnePerfectLap