Naht auch das Ende des WRX STI...?

      Und die Technik ist heute in den restlichen Konzernmodellen verbaut. Siehe Outlander und was noch kommt, wie der neue Cross oder wie der Wagen heißt. D.h. von der Entwicklung
      profitieren auch Nachfolgemodelle und gerade bei Mitsu die neue Allianz "Renault-Nissan-Mitsubishi"

      Andere Produkte werden auch nicht mehr gekauft, siehe Zulassungszahlen eines Nissan GTR oder oder oder. Siehe auch den großen SUV Bereich. VW verkauft 60000 Autos im Monat und davon sind
      dann ca. 500 Touareg, bei BMW X5 / Mercedes GLE/GLS / Audi Q7 / ist´s nicht anders. D.h. aus Gründen der Rentabilität könnte man die Kisten einstampfen !! Was ich damit sagen will, es handelt sich nicht nur um unsere "Sportfahrer Klasse"

      Seht Euch generell die Jung-Fraktion an, keiner hat mehr Bock auf richtige Fahrmaschinen, das Smartphone hat heute bei der jüngeren Generation ( wenige wie z.Bp. hier natürlich ausgeschlossen)
      einen höheren Stellenwert als das Fahrzeug. Unterstrichen bzw gefördert wird der Krampf heute noch durch Super-Leasings oder Carsharing-Angebote der Hersteller. Mich kotzt der Scheiß-Mainstream an.
      Alles nur noch Morgenurin-Säufer - Sorry!

      Burns
      Die Emotionen sind da und sicherlich berechtigt. Flottenverbrauch ist sicherlich das größere Problem als Euro 6. Wie oft beschrieben verkaufen die Asiaten kaum noch Autos, um so unverständlicher für mich, einen Lancer aus dem Programm zu nehmen - Mittelklasse Limo. Der Schritt von Subaru demzufolge nachvollziehbar und logisch, neu Heuschrecke - neuer Berater, Blick in die Bücher - was bringt Geld, was nicht. Rotstift - Feierabend. Dieser Weg ist ebenso kurzsichtig wie die derzeitige Politik und Umweltschutz. Eines haben diese Themen jedoch gemein, der Wirtschaftsberater und auch Politiker ist nach spätestens 4 Jahren mit fetter Abfindung verschwunden. Was am Ende bleibt??? Modelle die keiner mehr kauft, da die Emotionen zur Marke fehlen - was kommt: ein neuer Sanierer, der erkennen wird, dass Modelle wie STI & Evo zum Markeimage gehören. Denkt bitte an 1993 als Lopez bei VW sein Unwesen trieb (Schaltmanschette Golf 3 aus Kunststoff :-), Rost wie bei Opel - lag wohl daran, dass er von dort kam) - heute ist VW wieder ganz oben, nicht mit uns als Zielgruppe, aber auch dort wurde wieder umgedacht. Jetzt wird zu Boden saniert und dann wieder Geld verbrannt und es geht nach oben - warten wir auf den richtigen Evo XI not E- :D und auf den Nachfolger des STI's. Unsere Zeit wird kommen und bis dahin fahren wir eben unsere Kisten weiter, spart Ressourcen und wir tuen etwas für den Umweltschutz.
      „Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage.“
      Ich habe die Gruppe B Zeiten als Kind noch miterlebt und muss das nicht erst googeln. Wir sind mit der Begeisterung gross geworden und in einer Zeit, in der alles erlaubt war. Sind wir doch ehrlich: Wir leben in einer Zeit der Vorschriften und Verbote. Das fängt schon damit an wo man heute als Kind spielen darf, ohne dass du gleich eine Ruhestörungsklage am Hals hast. Uns gehen genauso die Spielplätze aus. Die verschneiten Alpenpässe sind z.B. komplett niedergesalzen, um keine Klagen der Strassenbenützer zu bekommen. Das nennt man dann wohl Zeitgeist und keiner weiss, wohin das weiter führt. Geniessen wir weiter das, was man uns noch lässt, bevor uns die EU allen das tragen von langer, weisser Baumwollunterwäsche vorschreibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Michi75“ ()

      Die STi´s haben auch noch Saugrohreinspritzung. Und meiner Meinung nach hat
      Boxer oder Reihe keinen Einfluss auf den Verbrauch. Eher schon Mapping,
      Antriebsstrang, Verdichtung, Steuerzeiten, Getriebeübersetzung, ...
      Direkteinspritzer sind nur die neuen DIT Motoren wie z.B. im Levorg.

      Evofreund schrieb:

      Tja echt bitter, wie die Politik Einem Alles mehr und mehr zerstört. Zumal das Auto nicht das größte Problem ist:

      notopia.net/blog/2306/kreuzfahrtschiffe-schwefeloxid

      Das ist doch echt absurd oder nicht?!


      Genau das ist es was mich bei dem Abgasgequatsche so daran nervt
      Meiner meinung nach kastriert die Politik genau die falschen! Die Kfz Branche ist zwar groß, aber sehr klein im vergleich zu Schiffen, Flugzeuge und der Schwerindustrie vor allem in Ländern wo Umweltbelastungen nicht als solches gesehen werden.
      Ist jedenfalls meine Meinung auch wenn das nicht zum Subi-Thema passt.

      Naht auch das Ende des WRX STI...?

      OT:
      Wenn wir jetzt anfangen über Luftverschmutzung und Staub etc zu diskutieren, kann ich nur in mein Gewerk schauen (Heizung) hier ist wesentlich mehr Potenzial vorhanden wirklich mal was zu tun für die Umwelt! (CO2, Stickoxide, Feinstaub etc) Die Verkehrswelt auf dem Boden ist mit ihren Emisionen dagegen ein Tropfen auf den heißen Stein.
      Aber da kann man weniger Anreize für den Verbraucher schaffen, die Heizung steht ja nicht vorm Haus in der Einfahrt. ;)

      Sorry..

      Aber zu den Autos:
      Die Charakter Fahrzeuge fehlen, egal wie sie hießen, ob Capri, Manta, Gti, scirrocco, E30, sti, Evo, Delta, 911, S2, RS/Cossi,
      Heute gibt's doch nur noch weichgespülten Kram und Einheitsbrei zu kaufen ohne Emotionen. Viel zu schwer und für heutige Zeiten im Verhältnis viel zu hoher Verbrauch.

      Gute Nacht


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Nach Regen folgt auch wieder Sonnenschein.