Forced Performance Racing-Auspuffkrümmer für Evo 4-9

    • SPONSORENANGEBOT

      Forced Performance Racing-Auspuffkrümmer für Evo 4-9

      FP Race Manifold



      die OEM Abdeckhaube passt darauf ;)
      • Preis 590,- €

      • Stud Kit (Befestigung des Krümmers) original FP dazu: 45,- €
      • Hardware Kit (Befestigung des Laders) original FP dazu 85,- €
      • Dichtungssatz mit geteilter Turbodichtung: 60,- €
      • V2a-Dichtung Krümmer doppellagig: 20,- €


      The new FP manifold for the EVO4-9 features 20% larger runners and collector entry angles that would make a tubular header blush. Durable high temperature alloy to resist cracking and compatibilty with the original factory heat shield are features that everyone can appreciate! In house testing results show lower exhaust pressure in the collector area and increase in total system mass flow at the same boost pressure - translation:

      MORE POWER FOR YOU.

      Dieser Beitrag wurde bereits 26 mal editiert, zuletzt von „GT997“ ()

      Die in dem Bild gezeigten Sonden / Anschlüsse waren bei einem Prototyp eingebaut, also nicht in den gelieferten Produkten.

      Es sind übrigends keine Temperatur Sensoren sondern nur Röhrchen die in einem Drucksensor enden um den Abgasgegendruck vor Turbo zu zu messen.
      Du brauchst nur 2 Werkzeuge: WD40 und Klebeband:
      Wenn es sich bewegen sollte, es aber nicht tut -> WD40 ; Wenn es sich bewegt, das aber nicht sollte -> Klebeband
      Ein Kunde fragte nach wegen:
      Ein kleiner Wermutstropfen bleibt...der Krümmer passt natürlich an Evo 4-9, doch nirgends wird darauf hingewiesen, dass sich das SAS welches bei vielen EVO`s vorhanden ist nicht mehr anschließen lässt! Mir ist klar, dass es die 8er und 9er Serie nicht mehr hatten, bzw. nur noch bei den MR und RS Modellen vorkommt. Wie es bei 4-6 ganz genau aussieht weiß ich nicht zu 100%, jedenfalls die TME Version besitzt es, sowie die Modelle der siebten Generation, exklusive GTA.
      Zitat ende…..


      Hier mal ein paar Antworten zu obigem Thema:

      Der Krümmer an sich passt bei Evo 4-9…das ist schon mal klar.

      Welche haben denn nun das SAS System ( Secondary Air System ).
      Alle 4/5/6 er, die 7er GSR und RS, 8ter RS Specs nach der GT Variante aka Rennsport, die 9er GT und RS als Rennsportvariante sowie MR mit der GT Motorenversion.

      Nicht installiert ist es in ALLEN US Versionen die für den Straßenverkehr waren, also ab dem 8ter und in RS, GSR, MR, MR SE sowie RS2 Varianten.
      Das erklärt auch warum die SAS Anschlüsse nicht da sind… die kennen das dort nicht

      Braucht man das SAS überhaupt?
      NEIN
      Es hat weder Abgasrelevante noch irgendeine andere Funktion, ist nur Ballast ( Rennsport ausgenommen aka Rallye )

      Warum nicht?
      Weil in den Fahrzeugen das SAS nur eingebaut wurde um der Rennsport - Homologation zu folgen, welche besagte ( bis 2001 ) das alle in einem Rennwagen eingesetzten Systeme zumindest in ihrer groben Hardware in den zur Homologation erforderlichen Straßen Fahrzeugen enthalten sein müssen.

      Es ist doch aber verbaut, kann ich es denn nicht benutzen?
      Mit dem Seriensteuergerät nicht wirklich, da die zur Steuerung notwendige Software nicht vorhanden ist. ( Damit meine ich nicht die Map, sondern sozusagen das Betriebssystem )
      Es wäre möglich mit einer Ralliart Software zu arbeiten, bzw mit frei programmierbaren STG´s.
      Der Nachteil ist leider, das einem durch die Zündung bei offenen Auslass - Ventilen die Ventilsitze verbrennen. Vom Turbo selber reden wir lieber nicht, der ist bei Rallyefahrzeugen eher ein Verschleißteil.

      Funktion ( zumindest angedachte… )
      Wenn man bei hohem Ladedruck vom Gas geht, soll das System den Überdruck im oberen Ladedruckrohr in den Abgaskrümmer leiten ( hier merken wir schon das das so nicht gehen wird, da das BOV schon längst den Druck abgelassen hätte )
      Diese „ Frischluft“ würde dann im Abgaskrümmer mit unverbranntem Kraftstoff ( Es wird eingespritzt aber NICHT gezündet ) gemischt werden und dann von dem nächsten Zylinder mit sehr später Zündung entzündet werden. Damit auch genug Vermischung auftritt, muss die Drosselklappe ca 15-20 % geöffnet werden ( BANG BANG System ).
      Der Leerlauf bzw. die Drehzahl wird dann durch späte Zündung geregelt ( klar bei 20% DK ) im Bereich -4 bis -15 Grad um gerade mal auf 1400RPM runterzukommen ( Da fangen nach längerem Leerlauf die Auslass - Ventile schon fast an zu glühen )
      Man merkt schon, das das in einer Strassensoftware nicht sinnvoll wäre.

      Bei den Rally Fahrzeugen WRC05 - WRC07 wurde das BOV weggelassen und durch ein POP off ersetzt, das als reines Überdruckventil arbeitete, so dass immer genug Druck für das SAS da war.
      So war es möglich, bis zu 2 Bar LD zu erzeugen beim vom Gas gehen. ( LD bei Volllast ca 2,4-2,7 Bar, Kompression ca 10,8 zu 1 )
      Das System hat sich dann quasi selber „aufgeladen“
      Diese WRC fuhren meist mit einem Garrett GT30 Lader Derivat, aber auch mit einer TD06 oder TD07 / 25 G Variante.

      Kann man das System eigentlich ausbauen?
      Ja, geht.
      Punkt 1: alle Rohre und Ventile zwischen obererem LD Rohr und dem Krümmer ausbauen. ( am Krümmer anfangen und zum LD Rohr vorarbeiten )
      Den Anschluss ( ca 25mm Durchmesser ) am Oberen LD Rohr verschließen ( Evo 4-6 Plastik bzw Gummirohr ) Achtung: Da ist Ladedruck drauf, also Alupfropfen bzw. Stuhlbeinschoner mit Schelle festmachen.
      Beim 7er kann man das Rohr vom 8ter nehmen, da ist der Anschluss nicht vorhanden.
      Punkt 2: Den Vakuumanschluss am Intake Manifold entfernen der zu dem Kleinen Vacuumbehälter führt ( sollte eine direkte Verbindung sein, etwa in der Mitte hinten am Manifold, dünner Vakuumschlauch ). Anschluss am Manifold verschließen. ( Druckfest !!!! )
      Punkt 3: Vom Steuerventil ( jenes das das Große Ventil am Kopf gesteuert hat ) die Vakuum - Leitungen abziehen
      (Sollten 2 sein, eine vom Vakuum Behälter, die andere vom Großen Ventil am Kopf )
      Punkt 4: Vakuumbehälter kann nun raus, der sollte unter der Ansaugbrücke hängen, 6cm Durchmesser, ca. 8cm Lang, meist Grau mit schwarzem Deckel in einer Klemme
      Dieser Behälter war notwendig um mit Vakuum das Große Ventil aufzumachen, was unter Ladedruck nur mit einem Zwischenspeicher geht… )
      Punkt 5: Das Magnetventil ( Steuerventil ) bleibt am Kabelbaum und im Wagen!

      Fertig
      Ich muss dazu sagen dass die beschriebenen Schritte so von mir aus dem Gedächtnis kommen und vom Evo 7 stammen.
      Ich denke, dass es beim 5er und 6er ähnlich ist was die Vakuumanschlüsse angeht. Beim 4er weiß ich es ehrlich nicht, da ich gerade keinen da habe.
      5/6/7/8/9 habe ich da, schaue mal die Tage das das richtig ist

      Daher gilt wie immer:
      Wenn was nicht so ist wie beschrieben, immer erst jemanden fragen der es wirklich weiß und schon gemacht hat…. also nicht wild drauf los schrauben!!

      Hoffe geholfen zu haben

      Steffen
      Du brauchst nur 2 Werkzeuge: WD40 und Klebeband:
      Wenn es sich bewegen sollte, es aber nicht tut -> WD40 ; Wenn es sich bewegt, das aber nicht sollte -> Klebeband
      Endlich hat der Mitsubishioberwerkstättensupermeister Patrick den Krümmer montiert !!
      Ich erhoffte mir ein früheres spooling , grund für den Kauf meinerseits .
      Der turbo kommt zwar nur minnimal früher so ca. 50-100 Umdrehungen ... aber dann RICHTIG !
      Habe vorher im 3. Gang die Räder nicht so leicht zum durchdrehen gebracht , geht jetzt ganz leicht ....
      Alles passiert direkter und ohne verzögerung ... !!!!!!!!
      Ab 1000 - 2000 u. wollte er vorher nicht so richtig , da hatte er eine verzögerung drinnen(Nachdenksekunde), jetzt komplett weg !!
      Zum schluss obenraus dreht er jetzt wie eine Bestie ... ich war noch nie so oft im Begrenzer ...
      Bei meinem Setup hat das Ding wunder gewirkt .... Kosten Nutzen Rechnung :thumbup:
      Mein alter Krümmer war geportet ....
      Also ich muss schon sagen, wer glaub Amazon liefert schnell hat noch nie bei GT997 bestellt.

      Der Krümmer kam heute (Montag) an und ich habe am Donnerstag um 22 Uhr bestellt.
      Ansonsten wie gewohnt eine Top Qualität. Am Eingang ist er zwar weniger geportet wie auf den Bildern oben zu sehen, kommt aber vielleicht der Haltbarkeit zu Gute.

      Sobald er verbaut ist und die ersten Abstimmungen Erfolg sind werde ich berichten.
      Dateien
      • IMG_2094.jpeg

        (535,69 kB, 89 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2096.jpeg

        (490,07 kB, 87 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2097.jpeg

        (305,44 kB, 84 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2098.jpeg

        (322,37 kB, 88 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2099.jpeg

        (436,8 kB, 84 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2101.jpeg

        (252,34 kB, 88 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Neu

      Hey Leute, mal eine Frage an all jene die den FP Krümmer verbaut haben:
      Fährt ihn jemand mit dem originalen Turbo und kann etwas bezüglich Veränderungen im Spool bzw. Leistungsbereich sagen?
      Danke schon im voraus für hilfreiche Tipps :)

      Viele Grüße
      Marcus